Louis Vuitton “When Los Angeles is a Man”

Los Angeles – die Megacity am Pazifik. Ein Moloch: groß, laut, manchmal unnahbar und doch für viele Europäer eine Stadt mit Anziehungskraft und das Sinnbild für die Erfüllung des „amerikanischen Traums“. Was sicherlich auch an Hollywood, den Stars und Sternchen und der Fashion- und Filmindustrie liegt.

Eine Liebeserklärung an die Stadt der Engel

Dieser Faszination konnte sich offenbar auch das Pariser Fashion Label Louis Vuitton nicht entziehen und kreierte einen Kurzfilm, der gleichsam eine Hommage an die Stadt der Engel ist. Der vom französischen Regisseur Jean-Claude Thibaut stylisch und mit vielen Schnitten in Szene gesetzte Clip ist nur ein Film aus einer von Louis Vuitton in Auftrag gegebenen Reihe über verschiedene Städte, die entweder aus männlicher oder weiblicher Sicht dargestellt werden.

Gedacht als Fashion Statement nehmen die wunderbar kühlen Bilder von Industrie und Architektur sowie lokale Highlights wie der Sunset Strip, der Venice Beach oder der L.A. River den Betrachter unwillkürlich gefangen. Die wummernde Basslinie, die E-Gitarre und die herbe Stimme aus dem Off tun ihr Übriges. Der Mann in L.A. ist in den Augen Louis Vuittons selbstbewusst und doch mit verklärtem Blick, ein Wanderer zwischen den Welten, ein verwöhntes Kind und gleichzeitig einsamer Wolf, der wahlweise im Anzug auf dem Fahrrad daherkommt oder locker leger am Strand steht.

„Nie waren sich Paris und Los Angeles näher“

So ein Zitat der „Huffington Post“ aus L.A. Und auch die amerikanischen Blogs und Zeitschriften loben alle die verklärte und melancholische Stimmung der Metropole sowie die romantische Art und Weise, in der das Geheimnisvolle und Glamouröse der Stadt dargestellt wird. Sogar dem Tourismusbüro wird empfohlen darüber nachzudenken, den Louis Vuitton-Spot zu verwenden, um Besucher für die Stadt zu faszinieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.