Brands

Der Marke „Gin Tonic“ steht ein umfangreicher Sanierungsprozess bevor!

Die Ahlers AG plant eine umfassende Restrukturierung der Tochtergesellschaft. Gin Tonic stellt eine taumelnde Sportmarke mit einer enttäuschenden Entwicklung dar.

Foto: Auszug aus dem Gintonic Magazin S/S 2012

Die Ahlers AG selbst steht gut dar und verdient mit seinen Premiummarken recht gut, doch das Sportswear-Segment schwächelt, dies zeigten die vergangenen Quartalsberichte. Gin Tonic konnte sich kaum entwickeln und verlor somit an Umsatz. Deswegen steht nun für die Gin Tonic Special Mode GmbH ein umfangreiches Sanierungsprojekt auf dem Plan. Die neue Geschäftsführung steht nun gewaltig unter Zugzwang. Konzentrieren möchte man sich in Zukunft vor allem auf das noch intakte Geschäft mit Männerbekleidung richten.

Aufgrund der taumelnden Marke Gin Tonic dürfte das Konzernergebnis wohl kaum positiv ausfallen und so wird es wahrscheinlich unter dem Vorjahreswert von 10,1 Mio. Euro liegen. Im nächsten Geschäftsjahr 2012/2013 ist allerdings mit einem positiveren Ergebnis zu rechnen.

Im ersten Halbjahr 2011/2012 konnte die Ahlers AG noch sehr positive Werte verbuchen. So konnte man das Vorjahresniveau von 122 Millionen an Umsatzgewinnen halten. Vor allem die Premiummarken Baldessarini, Pierre Cardin und Otto Kern gewannen an Marktanteilen, insgesamt 5,5 %. Am 11. Juli 2012 wird die Ahlers AG die vollständigen Zahlen für das Geschäftsjahr präsentieren.

Es wird also eine umfangreiche Neustrukturierung der Marke Gin Tonic geben. Die Ahlers AG ist natürlich darauf bedacht ihre Marktposition zu halten, doch dies ist nur schwer möglich, wenn der Sanierungsprozess nicht gelingt. Die neue Geschäftsführung steht unter Druck und muss Verbesserungen vorweisen. In der Zukunft möchte man sich auf Männerbekleidung konzentrieren. Ob die Sanierungsmaßnahmen gelingen, wird sich in den folgenden Quartalszahlen ausdrücken.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.