Lifestyle Label Eastpak macht den ?Bag in Town? Wettbewerb

Das Lifestyle Label Eastpak ist wohl nicht nut jedem Schulkind bekannt. Nachdem das Taschenlabel einige Jahre fast von der Bildfläche verschwand, ruft Eastpak nun zu einem internationalen Wettbewerb auf. Gesucht ist der Rucksack, der 24 Stunden lang der perfekte Begleiter ist. Eastpak versucht so vor allen Dingen, jungen Designern eine Plattform für neue Ideen zu geben. Begleitet wird dieser Wettbewerb von der Modeschule Istituto Europeo di Desig und der Plattform Creative Contexts.

Eastpak- Built to Resist
Das Mode des Lifestylelabels ist auch Alltag. Schließlich mussten die farbenden Rucksäcke vor einigen Jahren viel durchmachen: Buttons, Patches, Schriftzüge, alles was die eigene Persönlichkeit und den Charakter des Trägers widerspiegelte, wurde auf den Taschen befestigt. Für einige Jahre verschwand das Label Eastpak dann aber von der Bildfläche. Diese Auszeit nutzte Eastpak, um jungen Künstlern eine Plattform für ihr Design zu geben, um ehrenamtliche Projekte zu sponsern und um sich in Sachen Kunst und Design neu zu orientieren. Derzeit ruft das Label mit dem Wettbewerb ‚Back in Town‘ zur Interaktion mit internationalen Künstlern aus.

Der ‚Bag in Town‘ Wettbewerb
Dieser Wettbewerb soll jungen Künstlern helfen, mit einem eigenen Eastpak Design durchzustarten. Und so funktioniert es: Bereits volljährige Teilnehmer sollen den Entwurf zu ihrem 24-Stunden tauglichen Rucksack einfach unter Bagintown.net hochladen. Dann werden die besten 6 Modelle ausgewählt. Diese sechs Taschen werden von einer fachmännischen Jury, die zum Beispiel den Street-Art- Künstler Nomad beinhaltet, und von den Usern von Facebook selektiert. Bei einem Besuch der Modeschule IED in Mailand dürfen die sechs Finalisten dann ihren eigenen Prototyp kreieren. Einer der sechs Designer erhält eine Prämie von 5.000 Euro und natürlich die Veröffentlichung des eigenen Eastpak Rucksacks.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.