Kleiderschrank auf Vier Rädern für Christina Ricci

Christina Ricci brauch definitiv ein sehr großes Auto mit viel Platz.
Uns erzählt die 31 Jährige Schauspielerin Christina Ricci auch wieso. Christina legt sehr viel Wert auf einen fahrbaren Untersatz, aber das ist noch lange noch alles.
Groß muss das Auto sein, zumindest der Kofferraum. Denn Christina fährt gerne ihren kompletten Kleiderschrank mit spazieren.

Sie mag diese Autokultur sehr gerne.Früher hat sie mal einen Porsche gefahren, aber jetzt ist sie auf einen dicken „SUV“ umgestiegen, berichtet sie dem Magazin „Prinz“.
Das Auto ist schon zu ihrem zweiten zuhause geworden, denn da bewahrt sie ihre Klamotten auf.
In Ihrem Auto hat sie wirklich alles, von Schuhen zu Kleider, Jacken und sogar Unterwäsche. Man weiß ja nie. Eigentlich ist ihr Geländewagen mehr ein Kleiderschrank auf Rädern für Sie.

In ihrer neuen Serie „Pan Am“ spielt Christina Ricci seine Stewardess. Christina erzählt das sie für diese Berufsgruppe einen großen Respekt geht. Viele Menschen haben dieses falsche Bild von den Flugbegleiteririn erzählt Christina. Es ist ein verdammt harter Job, in dem es Frauen in den 1960er Jahren absolut nicht leicht gehabt haben. Sie mussten sich sogar Hüfthalter und Make-up Kontrollen unterziehen, echt hart. Christina hat sich über das Thema gerade für ihre neue Serie genau informiert.

Bekannt ist Christina Ricci aus Filme wie „Die Addams Familiy“ und auch als Kathleen „Kat“ aus „Casper“ . Auch in Serien wie „Melcolm mittendrin“, „Grey´s Anatomy“ und „Ally McBeal“ war sie schon zu sehen.

In der Serie „Pan Am“ werden die Zuschauer in Jahr 1963 entführt, und mit der Crew und dem Passagierflugzeug mit dem gleichen Name der Linie mitgezogen. Die deutschen rechte an der Serie sicherte sich ProSiebenSat.1 AG schon ab. Sie haben jetzt das recht aus die Ausstrahlungsrechte.

Also dürfen wir uns bald auf die Serie „Pan Am“ mit Christina Ricci freuen, die wohl auf Pro7 oder Sat1 laufen wird, wann es los geht ist aber noch nicht bekannt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.