Brands

KeenOn Fashion erstmals auf der Berlin Fashion Week

Vom 4.-6. Juli 2012 präsentierte sich die B2B-Onlineplattform von Hermes-Otto International zum ersten mal auf der Fashion Week in Berlin und zeigt sich sehr positiv mit dem Auftritt.

Direkt neben dem Eingang der Premium Exhibitions, eröffnete der Online-Markenmoden-Shop seinen Showroom in einem Kühlhaus. Die Kollektionen von 50 internationalen Labels aus den Bereichen DOB, HAKA und Accessoires, die zum überwiegendem Teil erstmals auf dem deutschen Markt ausgestellt waren, wurden hier von KeenOn Fashion vorgestellt.Der Showroom des Online-Handelsplatzes wurde von rund 500 Vertretern des deutschen und deutschsprachigen Einzelhandels sowie internationalen Markenanbietern besucht. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem Ergebnis, der Besucheranzahl und dem Standort Berlin.  Als Messe-Standort ist die Hauptstadt unschlagbar, wir sind sicherlich auch nächstes Jahr wieder dabei. Unser Konzept kommt an, denn von den Modeprofis haben wir durchweg eine positive Resonanz erhalten Das große Interesse und die Neugier unserer Partner zeigt, dass sich unsere Arbeit lohnt.“ So der Managing Director, Morten Severon, von KeenOn Fashion.

Angetan waren die meisten Besucher vom großen Nutzwert für ihren Orderalltag und vor allem von dem originellen Ordersystem, der dauerhaften Verfügbarkeit des Showrooms und des leichten Bestellprozesses. Rund 2.000 Händler haben sich mittlerweile registriert. Die Location, im schattigen Garten-Café hinter dem Kühlhaus, hatte optimale Vorraussetzungen für einen regen Austausch.
Die Labels wie Ronen Chen, Wardrobe, Bosideng, Justing und Goi-Goi zogen zudem das enormes Interesse der Besucher auf sich.

Die App zum Online-Shoppen
Eine traditionelle, analoge Bestellung wird wohl mit diesen neuem Trend bald passé sein. KeenOn Fashion schafft es mit einer neuen „App“, die im App-Store zum Gratis Download bereit steht, von einem alten Bestellsystem zur neuen Online-Order übers Notebook, Smart-phone oder einem Tablet-PC.
Diese App wurde ebenfalls auf der Fashion Week präsentiert und kam bei den Händlern sehr gut an. Der Einkäufer kann sich direkt über die Ware informieren und nach der Anmeldung mit den KeenOn Nutzer-Daten kann jeder Style, anhand eines QRCodes am Hangtag eingescannt und direkt in den persönlichen Warenkorb gelegt werden.

Morten Severon, KeenOn Fashion Managing Director

„Wir möchten den Weg vom traditionellen, analogen Orderprozess zur Online-Bestellung ebnen und eine Brücke von der „echten“ Warenpräsentation auf den virtuellen Marktplatz schaffen“, informiert Morten Severon. „Unsere Kunden haben die Ware während der Messe anfassen und begutachten können und abends im virtuellen Warenkorb stöbern und in der digitalen Welt ordern können.“

So können die Kunden von KeenOn Fashion ganz in Ruhe im Sortiment stöbern, ihre Auswahl im
Warenkorb einsehen, sortieren und bequem ordern.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.