People

Katy Perry will gerichtlich gegen Ex-Mann vorgehen.

Nach einigen Unklarheiten möchte Katy Perry (27) ihren Ex, Russel Brand (37) nun mittels Gericht das Ausplaudern weiterer Geheimnisse erschweren.

Nach der öffentlichen Bekanntgabe der Scheidung nach 14 Monaten Ehe im vergangenen Februar hat der Comedian aus England regelmäßig mit Reportern großer Magazine über die gescheiterte Beziehung gesprochen. Da diese Interviews meist zu Katy’s Missfallen beitrugen, hat sie laut dem Magazin „Daily Star Sunday“ ihre Anwälte nun beauftragt, diese zu unterbinden.
Ursprung der oben genannten Vorgangsweise ist ein bestimmtes Interview, welches Katy’s Ex-Mann im Juli dem amerikanischen Radiomoderator eines bekannten Senders, Howard Stern gegeben hat.

In diesem besagten Interview tätigte Russel Brand aussagekräftige Erzählungen: “Ich war wirklich, wirklich in sie verliebt, aber es war schwer, uns zu sehen. Wir waren zusammen, als es richtig war, zusammen zu sein, und wenn es nicht so war, haben wir eine Lösung dafür gefunden. Es war eine schöne Beziehung. Es hat vor allem aus praktischen Gründen nicht funktioniert. Wir haben es gelöst, sie ist glücklich und ich bin glücklich. Ich will sie nicht verletzen. Sie ist jünger als ich, sie ist eine junge Frau und sie ist schön und sensibel und sie ist mir sehr wichtig.”. Obwohl sämtliche Aussagen wie diese keineswegs angreifend sind, ist Katy schwer über die weltweite Veröffentlichung dieser in hunderten Zeitungen verärgert. Offenbar sogar so sehr, dass sie diesen Konflikt nun lieber gerichtlich lösen möchte. Die von ihr erwünschte Lösung ist ein Verbot für Russel, jemals wieder öffentlich über ihre vergangene Beziehung zu sprechen, wie ein Insider erzählt.

Laut Aussagen von besagtem Insider stellt Katy diese Forderungen, da sie sie schließlich auch selbst erfülle. Sie möchte deshalb, dass auch Russel aus Respekt ihr gegenüber nicht publik über das Scheitern ihrer Ehe spricht. Dieses wurde aktenkundig im Juli 2012, also erst vor relativ kurzer Zeitbesiegelt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.