Brands

Italienische Sportswear-Brand „Stone Island“ feiert 30-jähriges Bestehen

Bereits 30 Jahre alt und noch immer ganz dick im Geschäft. Bei der italienische Sportbekleidungsmarke „Stone Island“ wird ab sofort nicht nur das Jubiläum zum 30. Jahr in Betrieb gefeiert, sondern auch das Umsatzplus. Satte 16 Prozent hat die Sportswear-Brand zugelegt. Selbst in ihrer schönen Heimat ist der Umsatz im zweistelligen Bereich angelangt.

30 Jahre Stone Island
Im vergangenen Sommer gab es auf der Pitti Uomo ordentlich was zu sehen. Denn Stone Island feierte nicht nur sein 30-jähriges Betriebsbestehen, sondern auch gleichzeitig die Rekordumsätze, die die Marke letztes Jahr einbrachte.

Geschäftsführer Carlo Rivetti ließ gegenüber MFF vermerken, dass die Marke seines Glaubens nach von der Finanzkrise profitiert, da so der Fokus auf die wesentlichen Werte gelegt wird. Selbst auf Facebook gab es einem enormen Fan-Zuwachs. Rund 168.000 User gefällt die Marke, wobei fast alle erst 2012 hinzukamen.

Was Prozente bewirken
Doch an einem Stopp oder gar eine Betriebsauflösung ist bei weitem nicht zu denken. Internen Schätzungen sollen sich die diesjährigen Umsatze auf die satte Summe von 59 Mio. Euro erhöht haben. Dies wäre laut Stone Island eine Steigerung von 16 %. Allein in Italien wird ein Wachstumsplus von 13 % erwartet, international sind es sogar ganze 18 %.

Seit 2009 ist das Unternehmen um rund 76 % gewachsen. Rivetti blickt optimistisch in die Zukunft und rechnet ebenfalls für 2013 mit einem Gewinn im zweistelligen Bereich. Die Vorbestellungen für die Frühlings- und Sommersaison ist jetzt schon 15 % höher als im Vorjahr.

Stärkung erwartet die Makre mittels zwei Flagship-Stores. Bereits im Dezember ist eine Eröffnung in der Metropole Cannes gedacht, im Januar soll auch in Florenz Stone Island Sportswear vertrieben werden. Bisher gibt es lediglich in Italien vier Monomarken-Stores. China und Korea halten mit zwei den Markt in Asien. Resteuropa kann sich über einen Store jeweils in Paris, London und auf Sylt freuen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.