Gut gelaunt und fröhlich bei seinem ersten öffentlichen Auftritt: Robert Pattinson

Es war sein erster Auftritt nach dem von einem Paparazzo enthüllten Desaster um Kristen Stewart (22) und Regisseur Rupert Sanders (41): Der betrogene „Twilight“-Star Robert Pattinson (26) wagte sich am Montag, dem 13. August, erstmals wieder in die Öffentlichkeit und trat in stylishem blauen Anzug in Jon Stewarts Talkshow „The Daily Show“ auf.
Der Komiker Jon Stewart (49), sonst bekannt für seinen Zynismus und bissige Scherze, begrüßte Robert Pattinson mit einem großen Becher Eiscreme und rief ihn dazu auf, mit ihm über das Liebes-Aus mit seiner langjährigen Freundin Kristen Stewart zu sprechen.

Skandal-Affäre trifft nicht nur Robert Pattinson
Ein Fotograf hatte Kristen Stewart und Rupert Sanders Ende Juli beim Knutschen und Herumturteln erwischt. Nach der Veröffentlichung der Fotos brach in Hollywood die Hölle los: Der fast 20 Jahre ältere Rupert Sanders hat zwei kleine Kinder (7 und 5 Jahre alt) und ist mit dem Vogue-Model Liberty Ross (33) verheiratet. Robert Pattinson soll im Sinn gehabt haben, seiner Freundin noch in diesem Jahr einen Antrag zu machen. Stattdessen zog er unmittelbar nach den Enthüllungen aus der gemeinsamen Wohnung aus.

Keine bösen Worte
Robert Pattinson meisterte seinen Talkshow-Auftritt galant und höflich, wie man es von einem Gentleman erwartet: Auf Jon Stewarts Bemerkung, das Ende einer Beziehung sei gerade für junge Menschen häufig ein Weltuntergang, erwiderte er kurz und knapp „Ja so ist es.“
Er fügte außerdem hinzu, er habe, im Gegenteil zu vielen anderen Stars, keinen Pressesprecher, der ihm vorschreibt, was er in Interviews zu sagen habe. Aufgrund dessen wisse er nicht genau, wie er auf die Fragen antworten solle.
Dementsprechend vage fiel das Interview aus: Der „Twilight“-Star vermied jegliche bösen Kommentare über Kristen und antwortete souverän auf alle Fragen bezüglich des unangenehmen Themas.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.