Farbtrends 2017: Curry, Orange & Braun

Stoffhose in Safran von Brax

In diesem Herbst wird es wieder einmal Retro und so dürfen die Highlight- Farben aus den vergangenen Tagen nicht fehlen. Da damals noch nicht auf Pink, Rosa und andere knallige Töne zurückgegriffen wurde, gibt es die Zutaten, die in den vergangenen Tagen schon für Aufsehen sorgten. Mit Orange, den verschiedensten Curry- und Brauntönen wurde in den 60iger und 70igern noch jeder Trend begangen. In diesem Jahr ziehen die Farben wieder in den Kleiderschrank ein und sehen einfach fabelhaft aus. Wir verraten euch, um welche Nuancen es genau geht und wie ihr sie jetzt am besten tragt.

Strickpullover in Curry von Rich & Royal

Curry – Immer ein Highlight

Curryfarbenes Kleid mit Rüschen von Lenny B.

Lange Zeit galten Curry- und Senftöne als unschön. Angeblich machten sie den Teint blass, standen schon gar nicht blonden Frauen und Dunkelhaarigen aber auch nicht. Vorurteile gab es viele und so verwundert es wohl manche, dass der Trend um die Currytöne wiedergekommen ist. Die großen Modedesigner unserer Zeit hielten es für sinnvoll, den Trend noch einmal aufleben zu lassen und schickten ihn auf den Laufsteg. Wer nun aber denkt, dass auf dem Laufsteg immer nur Sachen gezeigt werden, die im echten Leben sowieso nicht getragen werden, der irrt sich.

Erinnert ihr euch noch an die schönen Prilblumen? Diese Farben sind jetzt wieder angesagt! Im Übergang zum Herbst überzeugen Curry- Nuancen noch mehr. Sie heizen euch richtig ein und so sind von Safran bis Senf alle Töne vorhanden, die dafür sorgen, dass ihr warm gehalten werdet. Im Sommer kommen sie gerne noch als Tops, Röcke und Kleider daher, aber sobald es kälter wird, sind Currytöne in Kombination mit warmen Grobstrick und Wolle zu finden. Sieht super aus und wird am liebsten untereinander oder zu Tönen wie Camel, Gelb oder Beige kombiniert.

Knalliges Kleid in Orange mit Ajourmuster von Claudie Pierlot

Orange als Hingucker

Orangenes Kleid mit Spitze und Spaghetti- Trägern von Four Flavor

Weiter geht es mit dem Farbton Orange, der sich perfekt dem Curry untergliedern kann. Orange ist eine sehr warme, offene Farbe, die im Sommer auf ganzer Linie überzeugt und an Sonnenuntergänge erinnert. Auch im Herbst wird sie noch für euch da sein und zwar in allen Schattierungen. Von fruchtigem Orange bis hin zu hellem Orange oder knalligem Orange ist alles dabei. Die Farbe hat einen großen Spielraum in Sachen Nuancen und bietet euch mit verschiedenen Oberflächenstrukturen (Leder, Grobstrick, Jersey) immer wieder Highlights. Getragen wird Orange am liebsten zu Schwarz und Weiß, weil die Farbe dadurch Highlights setzen kann. Auch zu Curry- und Brauntönen passt sie, vor allem, wenn ihr auf den 70iger Jahre Trend setzt.

Braunes Long- Top von Rick Owens

Braun in Hülle & Fülle

Brauner Lederrock (Kunstleder) von Vila

Zuletzt werfen wir einen Blick auf die Brauntöne, die von sich überzeugen. Sie kommen in diesem Jahr in fast jedem Styling vor und überzeugen auf den ersten Blick. Braun kann als Highlight, aber auch zur Unterstützung eingesetzt werden – je nachdem, wie ihr es gerade braucht. Im Herbst bleibt euch die Farbe erhalten, denn es gibt wohl keine bessere Farbe als Braun für die Übergangszeit. Braun wirkt elegant und gibt euch den alltäglichen Glamour, den ihr benötigt, um eurer Garderobe das gewisse Etwas zu geben. Braun kommt in den verschiedensten Nuancen daher. Von Schoko- Braun über Nussbraun bis hin zu Espresso ist alles dabei. Getragen wird Braun universell, da es zu jeder Farbe passt.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.