Dimitri Herbst/Winter Kollektion 2012/2013

Während wir uns auf Frühling und Sommer freuen, beschäftigen sich die Designer seit Monaten nur noch mit der Herbst / Wintermode der kommenden Saison. Beim jungen Modedesigner Dimitri Panagiotopuloulos kann sich das Ergebnis der vielen Arbeit sehen lassen. Davon konnten sich die Besucher bereits bei der diesjährigen Mercedes Benz Fashion Week in Berlin überzeugen.

Flieder und Lavendel

Scheinbar von Flieder und Lavendel inspiriert, präsentiert der 34 jährige Designer viele Stücke in der Modefarbe lila. So wird das triste Grau anderer Winterkleidungsstücke durch geschickte Kombination aufgefrischt. Egal ob klassisch eleganter Bleistiftrock oder heiße Hotpants, der „lila Faden“ zieht sich durch die gesamte Kollektion. Selbst kurze Fellwesten passen farblich perfekt in das Sortiment.

Edle Stoffe, Liebe zum Detail

Der Designer, bekannt für seine hochwertigen Stoffe, stellt leichte Blusen und fließende Kleider vor, die mit viel Liebe zum Detail kreiert wurden. Feminine Akzente werden mit Schleifen, Rüschen und Plissees gesetzt.
Wer auf der Suche nach edler und ausgefallener Abendgarderobe ist, findet hier auch sein Lieblingsteil.
Einige Teile der Kollektion wurden mit unzähligen Pailletten bestickt, die abends im Kerzenschein besonders auffällig glitzern. Auch mit dem Bläser im Python Look zieht man garantiert viele Blicke auf sich.

Accessoires kommen auch nicht zu kurz

Die schicken Outfits kommen erst durch die passenden Accessoires richtig zur Geltung. So wird zum dezenten Kleid oder der leichten Bluse in zartem lila, eine stylische Tasche in kräftigem lila kombiniert. Diese kommt im Kroko – Look mit Kettenriemchen daher.

Abschließend muss gesagt werden, dass die Herbst – Winter Kollektion 2012 / 20123 von Dimitri nicht nur sehr ausgefallen, sondern auch von den Schnitten sehr gut tragbar ist. Wer also seinen Kleiderschrank mit einigen auffälligen Designerteilen aufpeppen möchte, sollte bei Dimitri unbedingt vorbeischauen. Und wer bisher glaubte, ein Abendkleid müsste schwarz sein, wird bei Dimitri eines Besseren belehrt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.