BOGNER eröffnet Shop in Südkorea

Die Kleidungsfirma Willy Bogner hat einen ersten Flagship Store in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul eröffnet. Doch da ist nicht längst nicht alles: Zusammen mit der südkoreanishen Cosmo & Company Ltd, die sich ebenfalls in Seoul befindet, wurde ein Joint Venture gegründet, damit die Marke Bogner in Asien generell weiter voran kommt. Bogner Asis hat derzeit seinen Hauptsitz in Hongkong, von wo aus alle Marketing-, Kommunikations- und Vertriebsaufgaben gesteuert werden. Die Vorstände von Bogner melden, dass die Marke in Asien gut verkauft wird, dennoch noch ein viel größeres Potenzial möglich ist, vor allem auch in Ländern wie Südkorea oder China. In Asien werden vor allem Umsätze mit der Golf Kollektion, den über 35 Shops in Kaufhäusern und dem Flagship Store in Seoul gemacht, die das Unternehmen weiter voran treiben. Trotz des neuen Joint Venture verfügt die Willy Bogner GmbH auch weiterhin über die Mehrheit: Deren Anteile betragen derzeit über 51%. Als Ziel hat man sich dagegen gesteckt, das Wachstum der Marke auf dem Markt, vor allem in Südkorea, in den kommenden Jahren noch zu erweitern.

Zur kommenden Expandion plant die Bekleidungsfirma Bogner noch mehr auf dem asiatischen Markt, der bis jetzt sehr vielversprechend auf das Unternehmen wirkt: Es soll neue, große Flagship Stores an ausgewählten Orten und internationalen Knotenpunkten geben, aber auch weitere kleine Shops, wie Shops-in-Shops oder spezielle Abteilungen in Kaufhäusern. Das Unternehmen möchte zudem auch neben dem Vorreiter Bogner Golf aber auch Untermarken wie Bogner Woman, Bogner Man, Bogner Sport, Sonia Bogner und ebenfalls Bogner Fire & Ice erweitern und etablieren in Asien. Bisher ist auch nur der reguläre Verkauf über den Ladentisch gewährleistet: Bogner plant weitere Wege zur Distrubution, wie beispielsweise Shopping im Internet über Online Shops oder auch über Homeshopping im TV.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.