Beauty-Tipps der Schmuck- und Modedesignerin Nicole Richie

Nicole Richie bezeichnet sich selbst als Naturtalent in Sachen Haarstyling. Das können ihre zahlreichen Frisuren nur bestätigen. Bei Nicole Richie ist immer etwas Neues zum Abgucken dabei. Hilfe, für große Auftritte, bekommt die Schmuckdesignern und ehemalige beste Freundin von Paris Hilton, von ihrem langjährigen Freund und Haardesigner Andy LeCompte. In einem Interview mit dem Magazine Glamour verriet die zweifache Mutter kleine Tipps und Tricks für eine perfekte Haarpracht.

Nicole Richie weiß, wo der Hase läuft
Die zweifache Mutter und Schmuckdesigner, die unter anderem bekannt aus den Soaps mit ihrer damaligen Freundin Paris Hilton ist, hat großes Talent, ihre Haare zu bändigen, und tauscht regelmäßig wertvolle Tipps mit ihrem Freund und Haardesigner LeCompte aus. Da Nicoles Haare von Natur aus sehr kraus sind, muss sie manchmal zu speziellen Mitteln greifen. Krause Haare versteckt man, laut Richie, am besten mit stylischen Frisuren. Nicole Richie liebt es, mit geflochtenem Haar ins Bett zu gehen und morgens mit einer welligen Haarpracht zu erwachen. Um den natürlichen Look dieser Wellen wieder herzustellen, empfiehlt sie das sanfte Bürsten mit den Fingern und Gel- Spray zum festigen. Passend dazu ist der knallrote oder orangen Lippenstift und eine Oversized- Sonnenbrille. Hochsteckfrisuren sind nicht nur die perfekte Frisur für den roten Teppich. Auch an Bad Hair Days ist es sinnvoll, die Haare elegant zu stecken und wenige Strähnen heraushängen zu lassen, um das ganze natürlicher zu formen.

Und die Karriere der Mutter?
Nicole Richie interessiert sich nicht nur für Haarprachten, sondern auch für Schmuck, Musik und das Familienleben. Als Ehefrau des Rockstars Joel Madden, designete sie gerade die dritte Kollektion für QVC. Durch Sport, ihre Vorliebe für die Rapmusik und ihre beiden Kinder bleibt die Designerin ausgelastet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.