/* */

All You Need: Bauchtaschen!

Wieder einmal mehr klopfen die 90iger Jahre an die Tür und wollen dir ihre Trends unterbreiten. Jetzt solltest du zuschlagen, denn Bauchtaschen sind ein unverzichtbares Muss in diesem Jahr. Sie feiern ihr kleines Revival, was sich schnell zu einem ausgefeilten Comeback gemausert hat und sind fast überall zu sehen.

Bauchtasche Hype Cloud

Der Laufsteg war vor ihnen auch nicht sicher und so zeigten sich bei Sportmax, Diesel, GCDS und auch bei Tom Tailor die neuesten, coolsten Modelle auf der Fashion Week. Dass das kein langweiliger Trend werden würde, war klar.

Wenn du zu den Männern oder Frauen gehörst, die die Bauchtasche schmerzlich vermisst haben, kommt jetzt dein Zeit. Es gibt unzählige Modelle und Varianten der früher verhassten Bauchtasche. Ob aus Leder, aus wasserabweisenden Materialien oder aus Canvas – alles ist drin. Grund genug für uns, die neue Bauchtasche einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und euch die heißesten Trends zu zeigen.

1. Woher kommt der plötzliche Trend um die Bauchtasche?

2. Welche Materialien gibt es bei den Bauchtaschen?

3. Welche Designs gibt es?

4. Was hat sich an der Bauchtasche verbessert?

1. Woher kommt der plötzliche Trend um die Bauchtasche?

Rosa Bauchtasche von Pieces

Die Bauchtasche ist zurück! Lange Zeit fristete sie ein Dasein zwischen „Hebe ich noch auf, weil sie auf Konzerten praktisch ist“ und „geht ja gar nicht“. Aus purer Luxus- Lust hat sie definitiv niemand getragen. Die Bauchtasche war seit je her eigentlich nur ein praktisches, funktionelles Accessoires, das benutzt wurde, wenn keine andere Tasche sinnvoll war. So zum Beispiel auf Konzerten, abends im Club oder bei anderen Gelegenheiten, bei denen du die Hände freihaben musstest.

Doch diese Zeit ist nun vorbei, denn mit dem nun aufkommenden Trend um die Bauchtasche steht das Accessoire in einem ganze neuen Licht. Es wird nicht nur eingesetzt, wenn es gebraucht wird, sondern als Highlight, Statement und cooles It- Piece.

Bunte gemusterte Bauchtasche von Chiemsee

Der plötzliche Modetrend um die Bauchtasche hat ganz langsam in den Straßen angefangen. Einige Fashionistas haben bemerkt, dass die früher uncoole Tasche doch ganz praktisch ist. Das wiederum haben die Designer und Trendscouts ebenfalls bemerkt und sie zu einem Revival auserkoren. Seitdem die Bauchtasche nun zum ersten Mal seit langer Zeit wieder über den Laufsteg gewandert ist, gibt es kein Halten mehr.

Jeder will sie haben, jeder kriegt sie. Die Bauchtasche ist nämlich nicht nachtragend und freut sich darüber, wieder in Gebrauch zu sein. Das Gefühl hat sie nämlich lange Zeit vermisst und so weicht sie in diesem Jahr nicht von eurer Seite. Viele große Labels haben sich auf sie spezialisiert und bedachten sie vor allem in ihren Accessoires Kollektionen. Kein Wunder, denn die neue Bauchtasche hat viele coole Designs, tolle Innentaschen und erstaunlicherweise viel Stauraum.

2. Welche Materialien gibt es bei den Bauchtaschen?

Schwarze Leder- Bauchtasche von Tatonka

Früher waren Bauchtaschen meist Werbegeschenke. Im Flugzeug haben Kinder sie bekommen und bei der Sparkasse gab es sie für ein neu abgeschlossenes Konto. Oftmals haben sie sich vor allem unter dickbäuchigen Touristen im Urlaub gezeigt, die Angst um ihren Ausweis und Geld hatten. Doch damit ist jetzt Schluss, denn die neuen Bauchtaschen können sich in diesem Jahr wirklich sehen lassen. Sie haben sich vom alten Klischee freigesprochen und kommen nun nicht nur in neuem Design, sondern mit vielen, tollen Funktionen daher.

Grüne Bauchtasche von Eastpak

Zuerst hat sich das Design komplett gewandelt. Von Polyester und Nylon ist nicht mehr viel zu sehen. Hauptsächlich wird Leder als schickes, neues Material eingesetzt. Nylon und Polyester kommen wirklich nur noch bei sportlichen Bauchtaschen vor, dann aber auch nicht in hässlichen, grellen Farben, sondern in stilvollen Mustern oder dezenten Nuancen.

Wer eine wasserfeste Bauchtasche haben möchte, greift weiterhin auf Nylon und Polyester zurück. Alle anderen können es sich stylischer gestalten. Leder sieht immer gut aus, aber auch Kunstleder, Fake Fur oder mit Metallic überzogene Materialien sind zu bekommen.

3. Welche Designs gibt es?

Rote Bauchtasche aus Leder mit Muster von Stradivarius

Das Material hat natürlich auch Einfluss auf das Design und hier gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Der aktuelle Retro Trend versucht zwar die 90iger Jahre aufleben zu lassen, aber es gibt auch viele andere, schöne Designs.

Bei den Retro Looks könnt ihr tatsächlich einfach auf die Marken von damals ausweichen. Eastpak bietet seine Bauchtaschen aus den 90iger Jahren immer noch im Sortiment an. Wer will, kann auch auf Neonfarben und andere grelle Töne zurückgreifen.

Eleganter wird es mit schlichten Bauchtaschen, die aus Leder mit eingearbeiteten Stepplinien daherkommen. Sie gibt es in dezenten Farben wie Schwarz, Braun und Grau, aber auch in Rot, Dunkelblau und Grün.

Schwarze Bauchtasche aus Leder

Cremefarben, Nude, Rosa oder Gelb sind auch sehr gefragte Töne bei den Bauchtaschen. Wer die Bauchtasche für eine Party haben will, kann aber auch auf Metallic- Versionen ausweichen. Sie springen direkt ins Auge und sind ein absoluter Blickpunkt. Bauchtaschen mit Patches, im Used Look oder im Patchwork Style gibt es aber auch.

Von grellen Muster spricht dieser Trend nicht. Es geht alles um schlichte, ehrliche Designs, die cool aussehen und den Look unterstützen. Wenn du auf Muster zurückgreifen willst, such dir ein Streifenmuster oder Punktemuster, das dir gefällt und bleib dabei in dezenten Farben.

4. Was hat sich an der Bauchtasche verbessert?

Neben dem Design und den anderen Materialien hat sich der Aufbau der Bauchtasche an sich verändert. So hatten Bauchtaschen früher nur eine Form und ein Fach. Die Form war meist bananenförmig, sodass sie sich wunderbar an den Körper schmiegen konnte. Doch mit der einseitigen Form gab es nicht viel Design.

Schwarze- gemusterte Bauchtasche von Dakine

Das hat sich jetzt verändert und so gibt es Bauchtasche in vielen verschiedenen Formen. Das babanenförmige Design existiert zwar immer noch, aber wirklich nur im sportlichen Bereich, bei dem es um anschmiegsame Taschen für Läufer, Skater oder Inlinerfahrer geht. So hast du die Hände frei, kannst aber weiterhin deinen Sport ausüben.

Neben den sportlichen Varianten der Bauchtasche gibt es eckige, runde, langgezogene und ovale Modelle, die du je nach Belieben auswählen kannst. Für dich zählt wahrscheinlich eher der Style- Faktor und so hast du die freie Auswahl. Es gibt übrigens auch unterschiedliche Verschlüsse. Der Reißverschluss ist zwar praktisch, aber auch normale Schließen, Knöpfe und Druckknöpfe sind zu bekommen.

Hip Bag Bauchtasche mit Muster

Auch ist es nicht mehr so, dass Bauchtaschen nur eine Größe haben. Es gibt sie in winzig klein, sodass wirklich nur ein Handy und Taschentücher hineinpassen, aber auch in größer, sodass du alles, was du sonst auch in eine kleine Handtasche tun würdest, transportieren kannst.

Im Inneren hat sich auch einiges verändert. Dort, wo früher wirklich nur eine Tasche vorhanden war, in die alle wild hineingestopft wurde, gibt es nun Fächer, die auch mit Reißverschlüssen voneinander getrennt sind. So fliegt nichts mehr durcheinander und alles ist dort, wo du es zuletzt hineingetan hast.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.