It´s raining Style! Regenmäntel & Regenjacken!

Bei Regen ist die Stimmung schnell verhagelt. Eigentlich wolltest du dich mit Freunden im Park treffen, eine Runde Joggen gehen oder den Hund Gassi führen, aber es regnet in Strömen. Jetzt bloß nicht vor die Tür gehen, denn sonst bist du durchgeweicht bis auf die Knochen.

Doch in manchen Situationen hilft alles nichts. Du musst vor die Tür und den Regen ertragen. Manchmal kann das aber auch ganz schön sein, denn oft ist bei Regen niemand auf der Straße und du hast die Gegend für dich. Es gibt mittlerweile eine Trend- Bewegung von Menschen, die immer dann vor die Tür gehen, wenn es regnet, weil sie dann allein sein können – zumindest bis dieser Trend sich herumgesprochen hat.

Wie dem auch sei: Egal, ob du vor die Tür gehen musst, weil deinem Hund die Blase drückt oder du einfach gern im Regen spazieren gehst – ein Regenmantel oder eine Regenjacke sollte dich stets begleiten, damit du nicht bis auf die Haut durchnässt wirst und dich nicht erkältest.

Doch leider waren bisher die Regenjacken und Regenmäntel keine Style- Fabrik. Das ändert sich jetzt, seitdem die Designer beschlossen haben, die Looks über den Laufsteg zu schicken und dem altbekannten Kleidungsstück einmal ein neues Äußeres zu verpassen. Wir verraten dir alle Trends!

1.Was hat sich bei den Regenmänteln geändert?

2. Welche Trends gibt es bei Regenmantel & Regenjacke?

3. Welche Styles gehen immer?

1. Was hat sich bei den Regenmänteln geändert?

Rosa Regenjacke mit weißen Punkten von Blutsgeschwister

Früher hat ein Regenmantel oder auch eine Regenjacke den ganzen Look ruiniert. Sie kamen meist in grellen Farben, schrecklichen Styles und kastigen Schnitten daher, sodass vom übrigen Outfit gar nichts mehr zu sehen war. Der Look der Regenjacke hat das Styling überschattet und bald schon wurde mit dem Finger auf dich gezeigt. Klar, dass viele Fashionistas gar nicht mehr auf Regenmäntel zurückgriffen und sich lieber nass regnen ließen.

Doch die Zeiten ändern sich und so sind Regenmäntel und -jacken zu absoluten Trendsettern geworden. In den Übergangszeiten von Winter auf Frühling und von Herbst auf Winter dürfen sie keinesfalls fehlen. Sie schützen dich vor unerwarteten Wolkenbrüchen und sind tatsächlich in der Garderobe fest verankert.

Blaue Regenjacke mit Punkten

Früher, als du die Regenjacke nur mitgenommen hast, wenn es wirklich sein musste und sie dann maximal über der Kleidung getragen hast, ist längst vergessen. Nun wird der Regenmantel von vorne herein in das Outfit eingegliedert und ist den ganzen Tag – und nicht nur im Notfall – ein fester Bestandteil des Looks.

Seitdem Fashionistas und It-Girls diesen Look für sich entdeckt haben, gibt es kein Halten mehr. Die Regenjacke wird nicht nur vom Notfall bestimmt, sondern vom Style. Wenn sie zu deinem Look passt, wird sie einfach ins Outfit integriert und ist manchmal sogar der Blickpunkt und der Stars des Styles.

2. Welche Trends gibt es bei Regenmantel & Regenjacke?

Durchsichtige Regenjacke mit Karomuster von Asos

Wenn der Himmel sich verdüstert und kein trockenes Plätzchen zu finden ist, kannst du froh sein, eine Regenjacke dein zu nennen. Neuerdings haben Regenjacken aber nicht nur etwas mit einem bald kommenden Wolkenbruch zu tun, sondern auch mit einer großen Portion Style.

Auf dem Laufsteg, auf den Straßen der Modemetropolen und in vielen Fotostrecken sind Regenmäntel und Regenjacken die neuen Stars – und das nicht nur, wenn es regnet. Sie ersetzen ganz einfach den normalen Mantel und sehen mindestens genauso schick und cool aus.

Dabei hat sich der Look um die Regenjacken und -mäntel stark gewandelt. Nicht mehr länger werden sie belächelt, sondern in der Garderobe willkommen geheißen. Kein Wunder, denn die Farben, Formen und Designs haben sich komplett gewandelt.

Das konntest du zuerst auf dem Laufsteg sehen. Calvin Klein schickte ein rotes Regenjacken Modell auf den Laufsteg, das wie ein Poncho geformt war und viel Style verspricht. Marina Rinaldi setzte ebenfalls auf knallige Farben und bei Esprit wurde es Metallic- Silber mit Wow- Faktor.

Beiger Regenmantel für Frauen

Wer noch immer an die schwarze Regenjacke denkt und sie als stilvoll empfindet, sollte um diesen Trend einen großen Bogen machen. Im Trend liegen nämlich tatsächlich kunterbunte Jacken, aber keine schrillen, schrägen oder chaotischen Mustern, sondern wirklich stilvolle Looks.

So gibt es wie bei Esprit Metallic Gold, Silber oder Bronze, aber auch Farben zu sehen, kräftige Farben als Statement gegen den Regen on Rot, Pink, Grün, Gelb oder Ultra Violet und Pastelltöne, die so sanft gegen den Regen angehen, wie du es dir nur vorstellen kannst. Two Tone Looks in Pastell oder mit Knallfarben werden immer mehr gesehen und durchsichtige Regenmäntel, unter denen du deine Kleidung zeigen kannst, werden immer öfter gesichtet.

Generell wird der Look um den Regenmantel und die Regenjacke immer mutiger. Sie wird nicht mehr nur als nötiges Übel, sondern als absolutes Trendstück angesehen und erschafft damit viele coole Outfits.

Plastic Dreams!

Ein von @ coatboys geteilter Beitrag am

3. Welche Styles gehen immer?

Gemusterte Regenjacke in Türkis von Blutsgeschwister

Regenjacken und -mäntel gibt es wie Sand am Meer. Doch nicht jeder Look ist so gefragt wie der andere. Auch bei diesem Segment gibt es die Alltime Favorites, um die du nicht drum herum kommst. Sie werden gespickt von vielen neuen Trends, aber können sich doch immer wieder behaupten.

Eine dieser Alltime Favorites ist der Friesennerz. Die klassische, gelbe Regenjacke ist wohl die bekannteste Regenjacke der Welt. Mit ihrer knalligen Farben (ja, es gibt sie ausschließlich in gelb, denn nur dann ist sie ein Original) kannst du sie schon von Weitem erkennen. Wenn die Sonne gar nicht mehr herauskommt, bist du der Sonnenschein mit diesem Look. Generell ist der Friesennerz ziemlich funktionell, schick und zieht die Blicke auf sich.

Gelber Friesennerz von Treton

Nicht weniger gefragt sind derzeit die durchsichtigen Regenmäntel und -jacken. Sie sind praktisch, da du unter sie aufregende Kleidung ziehen kannst, die tatsächlich auch gesehen wird. Wer keine grellen Farben mag oder generell auf Regenjacken gern verzichten würde, hat in den durchsichtigen Regenjacken einen guten Kompromiss gefunden. Besonders bei festlichen Veranstaltungen machen sie ein gute Figur.

Ebenfalls gefragt sind auch Ponchos und Capes, da sie dir ein ganz neues Gefühl von Regenjacke geben. Ponchos und Capes wurden bisher eher als lockeres Kleidungsstück für laue Sommerabende eingesetzt, aber nun kannst du sie auch bei schlechtem Wetter tragen.

Roter Poncho von REDValentino

Oftmals kommen sie in knalligen Farben und bunten Mustern daher und versuchen die schlechte Laune und den Regen abzuhalten. Das funktioniert meist immer und so sind Ponchos und Capes genau das richtige für dich, wenn du noch einen dicken Mantel darunter ziehen möchtest. Wenn dich der Regen überrascht, ziehst du kurz das Cape oder den Poncho über und beim nächsten Sonnenschein kannst du sie auch schon wieder ausziehen. Ein wunderbarer Look!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.