Brands

Yves Saint Laurent verabschiedet sich von Chefdesigner Stefano Pilati

Seit über zehn Jahren steht das französische Modelabel Yves Saint Laurent nun schon unter der Leitung von Stefano Pilati. Erst vor wenigen Wochen wurde die aktuelle Winterkollektion auf den internationalen Laufstegen präsentiert. Nun ist es aber für Stefan Pialti Zeit, sich zu verabschieden. Der Nachfolger für das Label YSL wird eventuell Hedi Slimane sein.

Yves Saint Laurent gegen Dior
Stefano Pialti wird, im Rahmen der jetzigen Pariser Fashion Week, kommenden Montag Ade zu dem französischen Label sagen. Bereits 10 Jahre verbrachte der Creative Director, als Ablösung für Tom Ford, mit der Leitung des Modelabels. Nun soll Stefano Pilati ein Angebot für Dior bekommen haben. Hier könnte der 47 Jährige als Kreativchef die noch unbelegte Stelle besetzen. Auch Hedi Slimane, ehemaliger Yves Saint Laurent Menswear Designer, startete mit einer Karriere bei Dior Homme durch. Verabschiedet sich Stefano Pilati also von YSL, um zu Dior zu wechseln? Das sind bislang nur Gerüchte.

Yves Saint Laurent dankt dem Kreativchef für 10 Jahre Erfolg
Seitdem Stefano Pilati im Jahr 2002 die Stelle als Creative Director antrat, veränderte sich so einiges bei dem französischen Modelabel. Nun, da sein Abschied nach zehnjähriger Mitarbeit ansteht, bedankt sich YSL mit ganz herzlichen Worten bei dem Designer. Die Mission und den Erfolg trieb der 47 Jährige mit den Jahren voran. Und dafür ist Yves Saint Laurent im sehr dankbar. Hoffentlich feiert Stefano Pilati seine Verabschiedung am Montag, auf dem Laufsteg der Fashion Week in Paris, sehr fröhlich. Schließlich handelt es sich bei der Vorstellung der Wintermodelinie von YSL um seine letzte Show, jedenfalls für das französische Modehaus.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.