Wie viele BHs brauche ich?

BHs sind ein Thema, mit denen nicht nur Frauen etwas anfangen können. Männer gucken sie gern an, können sagen, was ihnen gefällt, aber am Ende entscheidet Frau doch meist alleine, was sie wirklich tragen will. Dabei ist das Kuddelmuddel gar nicht so einfach. BHs gibt es nämlich wie Sand am Meer.

Sport-BH in Pink als Bustier von Good Deal Market

Sie machen Taschen und Schuhen starke Konkurrenz, denn genauso wie diese beiden Accessoires brauchst du von der Logik auch nicht so viele BHs, doch habt ganz viele im Schrank. Die Frage ist nun aber: Taugt der Lieblings- BH auch nach 2 Jahren noch etwas? Welcher BH eignet sich für welche Situation und warum solltest du einen BH nicht mehrere Tage am Stück hintereinander tragen? Fragen über Fragen – wie immer haben wir die Antworten für dich!

1. Wie viele BHs haben Frauen durchschnittlich und welche brauchst du wirklich?

2. Warum sollte ich einen BH nicht länger als 18 Monate tragen?

3. Und wieso sollte ich einen BH nicht mehrere Tage hintereinander anziehen?

4. Welche BH- Arten gibt es und welche Funktionen haben die jeweiligen BHs?

1. Wie viele BHs haben Frauen durchschnittlich und welche brauchst du wirklich?

Schalen-BH in Grau und Rosa mit Blumen von Skiny

In den Foren im Internet gibt es ganz unterschiedliche Aussagen von BH- Trägerinnen. Manche behaupten, dass sie nur zwei haben (einen Schwarzen und einen Weißen), manche sagen, dass es drei doch mindestens sein müssen, da zum Schwarzen und Weißen noch ein nudefarbener BH dazu kommt, doch tatsächlich hat Frau im Schrank um die 20 bis 30 Exemplare.

Teilweise gibt es auch Frauen, die ihre BHs wie Schuhe und Taschen in Hülle und Fülle im Schrank haben. Zu jedem neuen Höschen gibt es auch einen neuen BH und umgekehrt. So kann sich schon eine ganze Stange an BHs ansammeln. Doch wie viele BHS brauchst du tatsächlich, um gut ausgestattet zu sein, sodass du für jede Situation gewappnet bist?

Komfort-BH in Weiß von Medela

Die meisten BHs werden sowieso nicht oft angezogen. Oftmals haben Frauen 5 BHs im Wechsel, die sie immer wieder tragen, wenn der jeweils andere in der Wäsche ist. Mit diesen 5 BHs kommt jede Frau gut hin. Die anderen BHs, die sich sonst noch so im Schrank tummeln, sind eher Dekoration und für besondere Zwecke geeignet.

Die Idee, nach Farben zu sortieren, ist gar nicht verkehrt. Mit einen Schwarzen, einen Weißen und einen nudefarbenen BH kannst du nichts falsch machen. Falls du noch Sport machst, sollte ein Sport- BH in deinem Repertoire nicht fehlen. Außerdem kann es sinnvoll sein, auf einen Multiway- BH zu setzen. Dieser sorgt dafür, dass du trägerfreie Kleider oder Oberteile mit besonderen Ausschnitten tragen kannst. Insgesamt kommst du also auf eine Anzahl von bis zu 5 BHs, die alle einen Sinn haben und ihren Zweck erfüllen. Alle anderen BHs, die sich sonst noch in deinem Schrank tummeln, sind nur zusätzlich für dich, erfüllen aber keinen Zweck.

2. Warum sollte ich einen BH nicht länger als 18 Monate tragen?

Spitzen-BH in Rot von Avidlove

18 Monate und dann ist Schluss? Eigentlich schade, denn BHs halten oftmals länger als 18 Monate. Tatsächlich hat fast jede Frau einen Lieblings- BH, der immer wieder zum Einsatz kommt. Eine Art Glück- BH, der angezogen wird, wenn schwierige Entscheidungen anstehen und man Unterstützung braucht.

Tatsächlich ist es aber gar nicht so gut, wenn du BHs über einen längeren Zeitraum trägst. Ja, wir können dich verstehen, wenn du dich an ein Modell gewöhnt hast, es liebst, es auf der Haut tragen magst und es dich bisher fast jeden Tag begleitet hat, aber gut ist das nicht wirklich.

Triangle-BH mit Cups von Heidi Klum

Warum darf ich einen BH nicht länger tragen, fragen sich jetzt Viele und die Antwort ist gar nicht so schwer: Ein BH ist dafür gedacht, Halt zu geben, die Brust zu stützen und deinen Rücken zu entlasten. Ist dir vielleicht schon einmal aufgefallen, dass manche BHs quietschen, wenn du sie trägst?

Das ist eindeutig ein Zeichen dafür, dass sie schon zu lange in deinem Schrank verweilen. Es ist nämlich so, dass BHs, egal wie viel sie kosten oder wie gut sie sind, nur eine bestimmte Zeit den Halt geben, den du brauchst. Danach könntest du den BH auch gleich weglassen, denn er bietet deinem Körper keinen Ausgleich und keine Unterstützung mehr.

Daher ist die Richtlinie 18 Monate. In dieser Zeit gewährleisten die meisten Firmen, dass die BH noch gut sitzen und ihren Dienst tun, für den du sie gekauft hast. Danach halten sie nicht mehr besonders gut und sollten ausgewechselt werden – und ja, auch der Lieblings- BH!

3. Und wieso sollte ich einen BH nicht mehrere Tage hintereinander anziehen?

Triangel-BH aus roter Spitze von Anine Bing

Es geht hierbei nicht darum, dass du die mehr BHs kaufen sollst, damit die Industrie etwas daran verdient. Nein, es ist tatsächlich so, dass du mindestens zwei BHs benötigst, damit du sie im Wechsel die Woche über tragen kannst.

Wenn wir davon ausgehen, dass du einen BH drei Tage tragen kannst, brauchst du für eine Woche etwa 2 Stück. Der gleiche BH wird aber nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen getragen. Nicht aus dem Grund, weil es unhygenisch ist, sondern weil der BH sich wieder ausdehnen muss.

Wenn du ihn trägst, dehnt sich das Unterbrustband ein wenig aus. Es braucht ein paar Stunden Zeit, um in die Ausgangsposition zurück zu kommen. Wenn es dazu keine Gelegenheit hat, verliert der BH nach und nach seinen stützende Kraft. Es wäre dann so, als ob du gar keinen BH tragen würdest.

Bügel-BH für guten Halt in Grau von Stella McCartney

Wenn du also der Meinung bist, du brauchst nicht so viele BHs und möchtest sie nicht alle 18 Monate ersetzen, dann solltest du dir wenigsten zwei Stück anschaffen, die du jeden Tag im Wechsel trägst, damit sich der jeweils Andere, nicht getragene BH, zurückziehen kann.

4. Welche BH- Arten gibt es und welche Funktionen haben die jeweiligen BHs?

Bei den BHs gibt es eine schier unendlich große Auswahl an Farben, Schnitten und Designs. Tatsächlich ist die Anzahl der Arten des BHs recht überschaubar. Welche Arten von BHs gibt es also?

  • Sport BH: Wie der Name schon sagt, werden sie zum Sport getragen. Sie geben eine extra Portion Halt, auch bei großen Brüsten und sind in verschiedenen Stärken zu bekommen.

  • Bügel-BH in grau- blau mit Verzierung von LingaDore

    Bügel- BH: Sind für den Alltag geeignet, zeichnen sich unter dem T-Shirt meist nicht ab und sitzen bequem. Diese BHs haben dünne Träger und Bügel, die die Form der Brust vorgeben, sodass sich die Brust wunderbar hineinlegen kann.

  • Bügellose BH: Fühlen sich ähnlich an wie Sport- BHs, geben aber weniger Halt, da sie für den Alltag gedacht sind. Ähnlich wie die Bügel- BHs schmiegt sich die Brust hinein, wird aber nicht extra mit einem Bügel geformt. Die natürliche Form der Brust bleibt also erhalten.

  • Maximizer: Als Maximizer gelten BHs, die dafür sorgen, dass deine Brust größer aussieht. So zum Beispiel Push Up BHs, die mit Pads unterlegt sind.

  • Weißer Spitzen-BH ohne Bügel von Triumph

    Minimizer: Diese BH- Form wird auch Entlastungs- BH genannt und ist bei großen Brüsten ein wahrer Segen. Wenn du ständig Rückenschmerzen hast, solltest du diesen BH ausprobieren. Er hat breitere Träger und nimmt somit Last vom Rücken. Außerdem lässt er deine Brust optisch kleiner aussehen durch seinen raffinierten Schnitt.

  • Dessous- BH: Sieht schick aus, wird oft für sexy Auftritte angezogen, sollte aber nicht auf Dauer im Alltag getragen werden. Die oftmals dünnen Materialien geben nicht genug Halt und sind nur darauf ausgelegt, gut auszusehen.

  • Triangel- BH: Sieht nur schick aus, hat aber sonst keinerlei Funktion, da durch die Triangel- Form keine Sicherheit oder Unterstützung gegeben ist.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.