Trends

Wie trage ich … Pink? Die neue Trendfarbe!

Asos - Pinke Bluse aus Polyester
Pinke Bluse, gesichtet bei Asos.de

Wie trägt man denn Pink ohne als Barbie-Abklatsch zu wirken? Das und einiges Ähnliches schwebt euch bestimmt bei dem Titel durch den Kopf.

Wenn nicht, dann gehört Pink und Rosa mit Weiß kombiniert vermutlich schon seit Jahren zu eurem persönlichen Sortiment im Kleiderschrank und kommen regelmäßig zum Einsatz. Und damit meine ich nicht hier und da mal ein Teil. Sondern so einen kleinen Batzen, womit ihr euch eine Woche lang stylen könntet. Dies bringt leider jedoch mit sich, dass ihr euch vermutlich unweigerlich schon immer ein wenig mit Barbie identifiziert habt. Ich sage nicht, dass es unweigerlich schrecklich ist. Vielleicht können diejenigen sich trotzdem noch hierdurch inspirieren lassen.

In diesem Beitrag geht es nicht einfach um den Fakt, dass viele Trendsetterinnen plötzlich wieder anfangen Pink zu tragen. Es geht vielmehr um die Umsetzung. Wie trage ich also die neue Trendfarbe? Und welche coolen Teile gibt es Online zu erbeuten?

Einen pinken Cardigan aus dünner Baumwolle zu kaufen und in diesen hineinzuschlüpfen, während mein restliches Outfit langweilige Jeans und stinknormales Shirt schreit, ist keine Kunst. Warum gerade dieses Beispiel? Genau das sitzt mir bei Starbucks ironischerweise gerade gegenüber. Aber sie ist nicht die Einzige. Ein paar Sekunden nach dem ich diesen Satz geschrieben habe, trudelt ein süßes Mädel in den kleinen Store an der Ecke. Bewaffnet mit einem neon-pinken Schal und einer weißen Cap mit einem pink-rosa Herz an der Frontale. Auch dieses Beispiel entspricht nicht dem Ideal einer Trendfarbe. Das heißt einfach: ich liebe Pink seit dem ich ein kleines Mädchen bin.

Asos - Faltenrock Rosa-Rot
Pink-roter Skaterrock von Asos kombiniert zur creme-farbenen Bluse und schwarzen Stiefeletten

Schaut euch ein wenig genauer um. Kauft euch eine Bluse aus Polyester oder Chiffon und stylt sie zu einer schwarzen Lederhose und schwarzen Boots wie im Bild weiter oben. Natürlich könnt ihr eine pinke Bluse ebenso gut mit einem dunkelfarbenen Rock stylen. Oder nimmt nur eine pinke Tasche oder Wildleder Pumps, um eurem Outfit „das gewisse Etwas“ zu geben. Wichtig ist, dass euer pinkes Teil der Eye-Catcher ist. Verzichte auf mehrere pinke Stücke in einem Outfit. Kleine Akzente im Schmuck zur Ergänzung sind vollkommen in Ordnung. Eine pinke Tasche mit einem pinken Oberteil sind allerdings schon viel zu viel. Ihr solltet in diesem Fall Pink die Show überlassen und es nicht mit seinesgleichen oder anderen schrillen Farben untergraben. Die Ausnahme sind Farbmixe, die Teil des jeweiligen Kleidungsstückes sind.

Was auch klasse ist: pinke Röcke, die ihr mit deckenden Farben kombiniert. Schwarz, Grau, Dunkelbraun, Creme oder Weiß sind perfekte Begleiter.

Einen großen Bogen macht ihr generell um weiße Stiefel oder Pumps und verzichtet auch auf eine weiße Leder oder Stofftasche in Kombination.  Das kann nur falsch gehen und dich wie ein Püppchen aussehen lassen. Trage lieber ein paar dunkle Töne zu viel zu Pink als zu viel Weiß und Glitzerkram. Wir lieben es einzig und allein an Barbie. Dieses Privileg sollte ihr niemand nehmen.

How to style pink - Andystyle
Die spanische Fashionbloggerin Andy macht es vor.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.