Warum Blake Lively Schönheit als eine Last empfindet

Foto: Flickr/david_shankbone

Eigentlich sollte man meinen, dass eine schöne, junge Frau sich wegen ihrem Aussehen nicht beschweren würde – vor alle Dingen, wenn ihre Schönheit dazu beigetragen hat, dass sie einmal pro Woche in einer der momentan erfolgreichsten US-Serien überhaupt zu sehen ist.

Doch Blake Lively (25), die zur Zeit als Serena van der Woodsen neben Jungstars wie Leighton Meester (26) und Penn Badgley (26) in der Serie „Gossip Girl“ mitspielt, empfindet es belastend, so schön zu sein, wie sie kürzlich in einem Interview mit blick.ch erklärte. Die junge Schauspielerin vertritt die Meinung, dass man immer nur die gleichen Rollen – entweder als das hilflose Opfer oder als Trophäe eines Sunny Boys – angeboten bekäme, wenn man wegen seiner Schönheit „oft im Nachteil“ sei.

Aber ihr Aussehen ist nicht das Einzige, worüber Lively sich in dem Interview beschwert. Auch die Fans, die nicht zwischen der Rolle Selena und der Darstellerin Blake unterscheiden können, treiben die gebürtige Kalifornierin zur Weißglut.
Besonders störe es sie, dass die Leute sie zu kennen glauben „weil sie einmal in der Woche die Serie schauen“, gab Lively bei dem Interview zu.
Auf die Frage, ob die junge Frau ihre Rolle bei „Gossip Girl“ gerne abgeben würde, entgegnete sie allerdings, dass sie sehr dankbar dafür sei, bei der Serie mitspielen zu dürfen. „”Gossip Girl” hat mein Leben verändert und viele meiner Träume erfüllt“, erklärte Blake ihrem Interview-Partner.

Am Ende des Interviews verriet die 25-Jährige noch, was sie am liebsten unternimmt, wenn sie einmal nicht vor der Kamera zu sehen ist: „Ich jette nach Nizza, um Französisch zu lernen. Oder ich dekoriere mein Apartment neu. Ich muss immer etwas Neues machen, sonst langweile ich mich.“

Ja, als junge Schönheit hat man es wirklich nicht leicht!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.