Brands

Urban Outfitters: Bald zweimal in Berlin

Für Modefans gibt es ab dem Frühjahr 2012 noch zwei Gründe mehr, um in die Hauptstadt zu fahren: Gleich zwei Filialen von Urban Outfitters werden in Berlin eröffnen. Bislang gibt es die beliebte Kette nur in Hamburg und in Frankfurt, doch im kommenden Jahr sollen mindestens drei weitere Läden eröffnet werden.

Fünf eigene Modelabels und Designermarken

Seit den 70er Jahren gibt es die amerikanische Firma, die mit Urban Outfitters, Anthropologie, Free People, Terrain und BHLDN gleich fünf eigene Modelabels betreibt. Mittlerweile gibt es aber zahlreiche andere Labels und Designer in den Filialen zu kaufen. Dazu kommen noch Schuhe, Accessoires und Einrichtungsgegenstände. Deutsche Modefans finden das Sortiment auch im Online Shop: Fred Perry, Cheap Monday oder Anglomania by Vivienne Westwood sind nur drei der zahlreichen Labels, die Urban Outfitters verkauft.

Ab 2012 zweimal in Berlin

Wer jedoch Porto sparen und die Mode lieber vor Ort anprobieren möchte, kann sich auf das Frühjahr 2012 freuen. Nachdem die Eröffnung von Urban Outfitters in Berlin eigentlich noch für dieses Jahr angekündigt worden ist, wird nun Anfang März als voraussichtliches Datum der Eröffnung angegeben. Dafür wird es gleich zwei große Läden in der Haupstadt geben.

Ab 2013 dann auch in NRW

Am Kurfürstendamm wird Urban Outfitters auf einer Ausstellungsfläche von etwa 1.500 Quadratmetern über drei Etage die angesagte Mode anbieten. Hinzu kommt eine zweite Filiale auf der Weinmeisterstraße in Berlin-Mitte, die etwas später eröffnen wird. Doch auch in Nordrhein-Westfalen soll es schließlich ab dem Sommer 2013 einen Store geben: Etwa 1.000 Quadratmeter soll der fünfte Urban Outfitters Laden umfassen. Auf der Ludgeristraße in Münster sollen bereits die Geschäftsräume angemietet worden sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.