Lange Nacht der Mode in München endet im Fiasko

Im Vorfeld der Münchner Modemesse (18. bis 21. Februar) fand vergangenen Donnerstag zum ersten Mal die lange Nacht der Mode im Filmcasino München statt. Stars und Sternchen sowie die Experten der Fashion-Branche freuten sich riesig auf das Event, bei dem die Designer Sonja Kiefer, Marcel Ostertag und Tom Rebl ihre Herbst-/Winterkollektionen 2012/13 vor der großen After-Show-Party präsentierten. München wollte endlich zu den großen europäischen Modewochen in Mailand, Paris, Berlin und London aufschließen und seinen Modestandort weiter aufwerten. Doch das ging an diesem Abend aufgrund einer desolaten Organisation leider daneben.

Marcel Ostertags Fashion-Show bei der Berlin Fashion Week im Januar 2008, Foto: © stilinberlin.de / flickr.com
Marcel Ostertags Fashion-Show bei der Berlin Fashion Week im Januar 2008, Foto: © stilinberlin.de / flickr.com

Sowohl die Schauen der Designer als auch die After-Show-Party waren komplett überbucht. Die Schlange an der Garderobe war so lang, dass die Gäste ihre Mäntel teilweise mit in das Filmcasino nahmen. Der Gratis-Prosecco war binnen weniger Minuten aus, anschließend mussten die Promis wie Model Gitta Saxx, Schauspielerin Eva Haberland und Moderatorin Verena Kerth ihre Getränke selbst zahlen. Dementsprechend sank die Stimmung gleich zu Anfang auf den Nullpunkt. Die Fashion-Show von Sonja Kiefer konnten viele aufgrund der Menschenmassen teilweise nur erahnen. Die Organisatoren des Münchner Filmcasinos haben den Ansturm schlichtweg unterschätzt, entschuldigten sie sich. Angeblich waren lediglich 250 Gäste eingeladen, jedoch wollte man die zusätzlich erschienenen Promis und Fashion-Liebhaber am Einlass nicht vor den Kopf stoßen und wieder wegschicken. Allein dadurch verspielte die Veranstaltung schon direkt ihre Exklusivität. Kein Wunder, dass die meisten Promis die Veranstaltung aufgrund von Platzangst recht früh wieder verließen.

Da kann man nur hoffen, dass die Modemesse in den kommenden Tagen geordneter ablaufen wird. Hier findet unter anderem die Premium Order München statt, bei der Modeeinkäufer ihre Ordergeschäfte tätigen. Mehr als 500 exklusive Damen- und Herrenkollektionen sowie Schuhe und Accessoires werden hier präsentiert. Neben der Premium Order stellt die in fashion munich Messe München ausschließlich hochwertige, kreative und extravagante Labels vor.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

  1. Entschuldigung, aber das ist ein stumpfsinniger Vergleich “…europäischen Modewochen in Mailand, Paris, Berlin und London”. Ein ausführlicher Beitrag kommt von mir in den nächsten Tagen, doch soviel schon vorab: Die Videos auf Facebook, die von den Besuchern gedreht und gepostet werden, zeigen allesamt ein hellauf begeistertes Publikum bei allen drei Fashion-Shows.Das gibt es nicht einmal in Mailand, Paris oder Berlin, wo das Publikum generell keine Miene zeigt. Wir können froh sein, daß das Filmcasino sich an das verstaubte Thema in München heran getraut hat und Mut hatte, überhaupt Fehler zu machen. Die tz und Bild schreiben im übrigen sehr positiv. Hoffentlich kommt noch mehr Bewegung nach München, das war jedenfalls schon mal ein Start. An die Veranstalter: Lasst Euch nicht davon entmutigen, daß Ihr nicht die Münchener Schickeria mit Koks & Champagner bedient habt!! Beim nächsten mal wird es noch grösser einfach 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.