Es ist wieder da: das Ringelshirt von Audrey Hepburn

Ringelshirts sind wieder im Trend, © Foto: thesartorialist.com / pinterest.com
Ringelshirts sind wieder im Trend, © Foto: thesartorialist.com / pinterest.com

Die Klassiker sterben niemals aus. Das beweist jetzt auch wieder das Ringelshirt, welches diesen Frühling eine neue Hochphase erlebt. Audrey Hepburn brachte die gestreiften, dünnen Pullis zu ihrer Zeit groß heraus. Seitdem waren sie zahlreiche Jahre in Mode. Dieses Jahr knüpfen sie an ihre Erfolgsgeschichte an. Die Matrosen-Variante ist besonders im Trend – ob blau, weiß, rot oder schwarz, ein Ringeltop oder –shirt gehört diesen Frühling in jeden Kleiderschrank einer Frau. Kombiniert wird das Shirt ganz klassisch mit Jeans,schmaler Capristretchhose oder einem unifarbenen Rock und an etwas kühleren Tagen zusätzlich mit einem dünnen Jäckchen oder Blazer.

Für alle, die mit dem Trend gehen wollen und ihren Kleiderschrank direkt um ein Stück reicher machen wollen: Zahlreiche Labels führen die Ringelshirts in ihren Frühjahrskollektionen jetzt in den Stores. So beispielsweise Esprit in einem blau-rot leuchtenden taillierten Stück und Marc O’Polo mit einem maritimen Ringeltop, das an Strand, Meer und Urlaub erinnert. Das macht auf jeden Fall Lust auf die warme Jahreszeit. Doch Achtung: Das Ringeltop von Marc O’Polo ist nur in einer limitierten Kollektion in ausgewählten Marc O’Polo-Stores erhältlich. Ab 1. März wird es zehn Tage in Berlin und danach sukzessive in weiteren Städten präsentiert. Anschließend kann man es nur noch im Online-Shop von Marc O’Polo kaufen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.