Designer People

Gwyneth Paltrow arbeitet mit Designer Matthew Williamson für „Goop“

Erst Anfang des Monats haben wir erfahren, dass Schauspielerin Gwyneth Paltrow (40) mit ihrer Freundin und Designerin Stella McCartney (42) eine Zusammenarbeit in Sachen Mode plant.
Jetzt hat sich der Hollywood-Star weitere kreative Unterstützung für die Lifestyle-Website „goop.com“ geholt: Designer Matthew Williamson (41) hat exklusiv für sie einen Pullover mit edlen Swarovski-Steinen entworfen.

1234497_684067071603446_206052876_n
Matthew Williamson für „Goop“
Foto: „Goop“

Matthew Williamson für „Goop“
Gwyneth Paltrow lässt gerne ihre Fans und Freunde an ihrem luxuriösen Alltag teilhaben und präsentiert so immer wieder neue tolle Sachen oder auch Rezepte auf ihrem Blog „Goop“. Nach einer Zusammenarbeit mit Stella McCartney, hat die Schauspielerin nun auch Designer Matthew Williamson für sich gewonnen. Exklusiv für die hübsche Blondine hat der britische Modemacher einen Pullover designt, den es nur bei „Goop“ zu kaufen gibt.
Williamson beschreibt in einer Pressemitteilung seine neueste Kreation als umwerfend und er freue sich auf die Zusammenarbeit. „Es ist ein einfaches Stück für den Herbst, der mit Kristallen geschmückte Ausschnitt ist das gewisse Etwas für diesen Freizeit-Pullover und macht daraus ein dekadentes Must-Have-Stück für den Kleiderschrank“, so der 41-Jährige.

Der Jersey-Pullover ist passend zum Herbst in einem Olivgrün gehalten und wurde mit reichlich gelben, grünen sowie goldenen Edelsteinen bedruckt – bei denen einige sogar echte Swarowski-Steine sind. Das gute Stück kostet 845 US-Dollar (625 €) und ist für begrenzte Zeit nur bei „goop.com“ erhältlich.

Für den Designer Matthew Williamson ist es nicht die erste Kooperation mit einem anderen Label. Er hat bereits unter anderem für das schwedische Modehaus ‚H&M‘ eine Capsule Collection entworfen. Mehr Entwürfe des Modemachers findet ihr hier in unserem Shop.

Matthew Williamson – Multicolor Top
Matthew Williamson – Cocktailkleid

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.