Die hässlichsten Schuhe von 2011

Frauen lieben Schuhe! Bei manchen Frauen füllen daher Schuhe mehrere Schränke, wenn nicht sogar einen ganzen Raum. Da die Modelabels sich dieses Geschäft natürlich nicht entgehen lassen wollen, bringen sie immer wildere Kreationen auf den Markt. Nicht selten handelt es sich dabei um einen regelrechten Traumschuh, der reißenden Absatz findet. Dies ist aber leider nicht immer der Fall. Im Jahr 2011 hatten Schuh-Designer auch den einen oder anderen schlechten Tag. Daher stehen auch hässliche Schuhe in den Regalen der Geschäfte. Gekauft hat diese Schuhe wohl fast niemand. Hier das Ranking der drei hässlichsten Schuhe des Jahres 2011:

Eigentlich sind die Schuhe der Marke ‚Converse‘ ziemlich cool. 2011 sind allerdings Sandalen von Converse auf den Markt gekommen, die an Hässlichkeit kaum zu überbieten sind. Die Schuhe sehen so aus, als hätte jemand den unteren Teil mit einer Schere weggeschnippelt. Ein Flip-Flop-Bändchen hält die Sohle am Rest des Schuhs fest. Im Ranking der hässlichsten Schuhe erreichen die Converse Sandalen den verdienten dritten Platz.

Der zweite Platz geht an Moon Boots des Labels ‚See by Chloé‘. Die Boots sind vollständig mit einem weißen Fell überzogen. Man könnte meinen, diese Schuhe stammen aus dem Film ‚Planet der Affen‘. Einziger Pluspunkt: Wer diese Moon Boots nicht tragen will, kann sie zumindest streicheln.

Der hässlichste Schuh des Jahrs 2011 kommt allerdings aus dem Hause Missoni. Unter dem Namen ‚Python Ankle Boots‘ stehen Schuhe im Laden, deren Farbmix regelrecht beängstigend ist. Bei dem Schuh handelt sich um eine Mischung aus Stiletto und Plateau-Schuh. Man hat den Eindruck, dass ein farbenblinder Designer am Werk war. Die Plateau-Sohle ist in blitzblau gehalten, die Schnürsenkel sind giftgrün. Der Rest des Schuhs ist aus hellbraunem Leder gefertigt. Zu welchem Anlass dieser Schuh getragen werden kann, bleibt unklar. Vielleicht zu einem Zirkus-Besuch?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.