Der Mode Ritter Sir Paul Smith

Der britische Modesamurita Sir Paul Smith ist ein besonderer, britische Designern. Den Titel Sir erhielt er, als die Queen ihn zum Ritter schlug. Nicht nur, dass er damit adelig ist, auch die Stars und sogar die Politiker lieben ihn. Der britische Designern ist die englische Stil Ikone schlecht hin. Bis zu 26 Kollektionen entwirft der Designer pro Jahr.

Das ‚Museum of Madness‘
Sir Paul Smith hat sein Büro in einem Londoner Stadtteil. Hier sagt er, entstehen seine Ideen für die rund 26 Kollektionen, die er jährlich raus bringt. Das Büro des Designers Sir Paul Smith ist etwas unordentlich, der Schreibtisch ist voll gestellt mit verschiedenen Dingen. Dennoch ist das für Paul Smith genau der richtige Ort, um zu entwerfen. Das scheint auch zu klappen. Schließlich entwirft Sir Paul Smith nicht nur Kleider für Kinder, Männer und Frauen, sondern auch Haushaltsgeräte und andere kuriose Dinge, alles verziert mit dem typischen Mulit-Streifen all seiner Kollektionen. Für Sir Paul Smith ist sein Büro, das er ‚Museum of Madness‘ nennt, wie ein Meer, das mit der Flut neue Ideen herein schwemmt, während Nutzloses bei Ebbe ins Meer zurückgezogen wird.

Sir Paul Smiths Familienleben und seine Neigung zum Frühaufstehen
Paul wird bereits seit über 40 Jahren von seiner Ehefrau Pauline begleitet, die er im November 2000, am selben Tag, an dem er zum Ritter geschlagen wurde, heiratete. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Deswegen ist der Arbeitsalltag für Sir Paul Smith auch schon um 18 Uhr vorbei, nachdem er schon um 5 Uhr morgens beginnt. Die Abende und Wochenenden sind vorbestimmt für seine Frau, seine Kinder und seine Enkel.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.