Das Umsatzzugpferd Zara

Foto: Flickr/Richard, enjoy my life!

Intidex rast voran
Der spanische Modekonzern Intidex, unter anderem Mutterfirma von Zara, zeigt stetig wachsenden Umsatz und Gewinn. So erreichte die Firma im ersten Halbjahr des Verkaufsjahres 2012/2013 ein Umsatzplus von 17%, auf 7,2 Milliarden Euro.
Erreicht wurde dies vor allem durch das extrem hohe Expansionstempo: in den letzten 6 Monaten wurden 166 neue Läden in über 85 Ländern eröffnet, somit gehören zu dem Unternehmen insgesamt 5.693 Stores!
Gleichzeitig hilft die Industria de Diseno Texti SA (Inditex) mit seinem wirtschaftlichen Erfolg auch der Wirtschaft der Heimat, gegen die Krise zu kämpfen. Rund 450 Mio. wurden bereits investiert.
Wachstumszugpferd: Tochter Zara
Das Tochterunternehmen von Inditex gehört zurzeit, dem Umsatz nach, weltweit zu den Spitzenreitern unter den Mode-ketten. Die Umsätze der Firma, die mehr als 25.000 Mitarbeiter beschäftigt, stiegen im letzten Halbjahr um 20%, auf 4,8 Milliarden Euro.
Auch die Inditex Aktie hat seit Anfang des Jahres um fast 50% zugelegt.
Zara schlägt den Konkurrenten H&M haushoch – Gründe für diesen andauernden Aufstieg, sind neben der kontinuierlichen Expansion, auch das gelungene Konzept. Häufig neue Modelle, ermöglichen es den Designern besonders schnell auf die Entwicklungen in der internationalen Mode zu reagieren und das Unternehmen ist somit in der Lage den vor allem jüngeren Kunden Abwechslung und stets die neusten Trends zu bieten.
Gleichzeitig wird auf große Marketinganstrengungen verzichtet, was auf Firmengründer Amancio Ortega (76) zurückgeht. Dieser hielt Werbung schon immer für sinnlos und ist der Meinung, allein die Schaufensterdekoration reiche aus, um Kunden anzulocken. Wie man sieht hat er Recht behalten und es kann eine Menge Geld gespart werden.
Auch in Zukunft sieht es für den Modekonzern Inditex und der Tochter Zara positiv aus, es bleibt spannend.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.