Brands

Das Tragen von Ugg Boots ist an US-Schulen verboten!

Ugg Boots- Die gemütlichen, weich gepolsterten und weiten Stiefel sind nun an einigen US Schulen verboten. Sie reihen sich in die Liste der verbotenen Dinge an amerikanischen Schulen, zu Mützen, Kopftücher und Kreuzen.
Die Rektorin der Pottsdam Middle School in Pensylvania, verbot nun diese meist sehr weiten Stiefel, mit der Begründung das viele Schüler in ihnen andere verbotene Dinge in die Schule schmuggeln würden. Handys zum Beispiel wären in letzter Zeit immer wieder in diesen, meist schmucklosen, Stiefeln in die Klassenzimmer mitgenommen worden, um dann während der Stunden unerlaubter weise sms zu verschicken.
In einem Bericht der Zeitung ,,The Mercury“ erklärt die Direktorin der Schule, Gail Cooper, das es ihr nicht darum gehe Modepolizei zu spielen, sondern viel mehr darum die Regeln der Schule durch zu setzen. In einem Rundbrief schrieb Cooper die Eltern der Schüler an und erklärte, dass diese Stiefel natürlich auf dem Weg zur Schule und in den Pausen getragen werden dürften um sich vor Nässe und Kälte zu schützen. Während des Unterrichts seien jedoch lediglich Schuhe mit Schnürsenkeln, eng anliegende Stiefel oder Turnschuhe erlaubt.
Die Eltern und Schüler der Schule zeigen sich genervt über diese neue Regel, befolgen sie jedoch. Was bleibt ihnen auch anderes übrig?
Vermutlich sollte die Schulleitung jedoch nicht an dem Versteck, der geschmuggelten Dinge ansetzen, sondern die verbotenen Gegenstände konfiszieren. Die Schülerinnen und Schüler der Pottsdam Middle School werden sich sicherlich wieder neue Verstecke einfallen lassen und was wollen die Schulleiter dann noch alles verbieten?
Während ein lokaler Tv- Sender an der Schule über diese neue Regel einen Bericht drehte, zeigten einige Schüler bereits fröhlich ihr neustes Versteck. In Basketballschuhen lassen sich Handy oder smartphones nämlich auch ohne weiteres verstecken.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.