Brands

MANGO steigert den Umsatz um mehr als 1,4 Mrd. Euro!

Der Modekonzern Mango

Der Modekonzern Mango wurde 1984 von Isac Andic in Spanien gegründet. Auch heute noch befindet sich der Stammsitz dort. Mango entwirft Mode für Frauen, Männer und Kinder, stellt diese selbst her und verkauft sie in unzähligen Ländern weltweit. Der Verkauf findet in Geschäften oder über den Onlineshop statt. Mango ist mittlerweile das weitverbreiteste Modeunternehmen aus Spanien.

Die Umsatzsteigerung

Mango hat im Jahr 2011 seinen Umsatz um rund 11 Prozent gesteigert. Dies entspricht in etwa 1,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Berechnet wurden dabei die Verkäufe in eigenen Geschäften und die Verkäufe an Franchise-Unternehmer. Die Franchise-Partner können dabei mit günstigeren Konditonen planen und die Ware zum üblichen Preis verkaufen.
Einen etwa 18% Teil des Umsatzes erwirtschaftete Mango in Spanien. Dort wurden Bruttoeinnahmen von rund 253 Millionen Euro verbucht. Der restliche, weitaus größere Teil des Umsatzes wurde in weiteren 106 Ländern weltweit erzielt. 2012 wurden 636 neue Shops eröffnet, nur acht davon in Spanien. Die Expansion des Modekonzerns steigt dabei jedes Jahr an. Die neuen Märkte in Osteuropa sind dabei besonders von Bedeutung. Aber auch im Mittleren Osten und Asien wird stark investiert und aufgebaut. Insgesamt bietet Mango seine Waren an 2.400 Verkaufsstellen weltweit an.

Die Zukunftspläne

Für 2012 plant Mango eine weitere, starke Expansion. Bestehende Standorte sollen ausgebaut werden und es stehen wieder eine Vielzahl von Neueröffnungen auf dem Plan. Wie bereits 2011 sollen auch 2012 China (80 neue Stores) und Russlang (30 neue Stores) besonders ausgebaut werden. Aber auch Südamerika wird weiter ausgebaut. 2012 wurden Länder wie Monaco, Guadalupe, Kirgistan, Sri Lanka, Kambodscha und die Bermuda-Inseln als neue Märkte erschlossen. 2012 sollen die Länder Myanmar und Pakistan erstmals hinzukommen. Damit wäre der Modekonzern Mango in insgesamt 109 Märkten vertreten.

Der Onlineshop
Besonders erfolgreich ist auch das Konzept des Onlineshops. Dieses soll 2012 weiter intensiviert werden. Dabei wird nicht nur über die eigenen Onlinshops verkauft, es werden auch anderen Plattformen die Möglichkeit erhalten Mode von Mango zu vertreiben. Mango möchte erreichen, dass der Umsatz im Bereich des Onlineshops verdoppelt wird. Dieser liegt derzeit bei 36,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Zunahme von mehr als 70% im Vergleich zu 2010.

Im Geschäftsjahr 2012 sollen 140 Mio. Euro inverstiert werden. Das Geld wird dabei in neue Stores, aber auch in die Überarbeitung bereits vorhandener Verkaufsstellen sowie in den Logistikbereich einbezahlt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.