Spitzenhöschen auf zaghaftem Wachstumskurs: CALIDA

Auf zaghaftem Wachstum befinden sich die Spitzenhöschen aus dem Hause Calida. Bereits seit 70 Jahren erfreut sich das Unternehmen über ständig steigende Umsatzzahlen, wobei die Wäschemarke Aubade besonders davon betroffen ist.
Betrachtet man das Geschäftsjahr 2011, so erreichte die Wäschegruppe Calida einen Bruttoumsatz von eta 206,2 Millionen Schweizer Franken. Dies bedeutet für das Unternehmen einen Rückgang von etwa 3,4 Prozentpunkten, wobei der starke Franken dabei noch nicht berücksichtigt wurde. Wird dieser hinzugerechnet, so ergibt sich ein Umsatzplus von circa 4,5 Prozent.

Die Kernmarke Calida litt Anfang des vorigen Jahres unter den schwächelnden Marktbedingungen könnte sich jedoch schlussendlich durchsetzen und die Marke weiter expandieren. Dabei hat der Großteil des Umsatzes, das in Zahlen etwas Ein Viertel entspricht, zum Gesamtumsatz der Marke beigetragen. Etwa 22 Millionen CHF wurden im letzten Jahr für neue Standorte der Calida- und Aubada Boutiquen ausgegeben. 24 neue Geschäftsstandorte wurden insgesamt neu erschlossen und erfreuen sich einer hohen Kundenfrequenz.

Trotz Rückgang unterm Strich positive Ergebnisse bei Calida!
Betrachtete man die Umsatzzahlen nüchtern, so wird man einen kleinen Rückgang in den letzten Jahren feststellen können. Der operative Umsatz hingegen konnte sich leicht erhöhen auf 24,7 Millionen CHF, somit erreichte das Unternehmen mit seinem Nettogewinn einen Rekord mit 22,9 Millionen CHF. Genau aus diesen Zahlen und Fakten heraus, wurde beschlossen, dass weiterhin verstärkt in Internationalisierung, sowie in die Retailnetzwerke investiert wird. Auch die Dividende der Aktien wurde mit einem Betrag von 0,80 Franken je Aktie festgesetzt.
Der Vorschau für das Wirtschaftsjahr 2012 fällt eher nüchtern und zurückhaltend aus. Das bedeudet für das Unternehmen, dass kein relativ großer Wachstum und Umsatzgewinn im kommenden Jahr zu erwarten ist. Grund dafür nennen Experten auch die hohe Verschuldung der vielen Ländern in Europa. Negativ würde das Ergebnis nicht ausfallen, jedoch mit einem Einbüßen der Höhe sei schon zu rechnen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.