Snowboard vs. Ski? Styles, Spaß & Schwierigkeit

Blaue Snowboardjacke von The North Face

Bei den Massen an Schnee, die in den letzten Tagen in den Alpen und in anderen Gebirgen gefallen sind, ist der Gedanke an das Ski und Snowboard fahren gar nicht weit. Ihr wollt euch im Schnee tummeln, die Piste heruntersausen und es euch abends vor dem Kamin in eurer Hütte mit einem heißen Kakao gemütlich machen. All das könnt ihr jetzt haben, denn die Bedingungen sind einmalig gut!

Doch für jede der beiden Sportarten gibt es eine unterschiedliche Ausrüstung. Damit ihr der Star auf der Piste seid, werfen wir heute einen Blick auf den Style, den Spaß am Sport und die Schwierigkeit, überhaupt in ihn hineinzufinden. Dabei vergleichen wir Skifahren mit Snowboard fahren und verraten euch, welcher Sport für Anfänger am besten geeignet ist.

Snowboard fahren – Cooler Sport mit Fun- Faktor

Snowboardtasche von Rossignol

Wer Freude am Sport erleben möchte, ist beim Snowboard fahren an der richtigen Adresse. Sonnige Wintertage treffen auf frische Luft und Pulverschnee – mehr braucht ihr nicht, um glücklich zu sein. Mit dem Snowboard könnt ihr schnell durch die Landschaft sausen, aber auch euch vergnügen mit Sprüngen und Tricks.

Das richtige Equipment ist schnell gefunden, denn viele Läden bieten euch coole Kleidung für Männer und Frauen an. Profisportler schätzen besonders die hochwertige Mode mit ihren vielen Funktionen. Dabei ist wichtig, dass ihr in Schichten arbeitet, damit euch warm ist und auf wasserabweisende Materialien setzt, damit ihr trocken bleibt.

Wärmende Unterwäsche aus weichen Microfasern, die die Feuchtigkeit nach außen leitet, ist das wichtigste Stück beim Zwiebel- Prinzip. Gerne dürft ihr hier auch zu langen Unterhosen greifen, liebe Männer, denn sie sorgen für warme Beine. Darüber kommt ein weicher, warmer Pullover und dicke Socken dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Snowboardjacke mit Karomuster von Mannual

Ein Snowboard- Jacke und eine -hosen sind selbstverständlich, damit der Schnee nicht alle eure Kleidung durchweicht und schon könnt ihr euch das Snowboard unter den Arm klemmen und den Helm auf den schützenden Kopf setzen. Wichtig bei all der Snowboard- Ausrüstung ist, dass sie wasserabweisend und atmungsaktiv ist.

Snowboardsocken von Cep Pro+

Ihr solltet vor allem darauf aufpassen, dass jede Tasche auch einen Reißverschluss hat, damit ihr unterwegs nichts verlieren könnt. Das ist vor allem wichtig, wenn ihr Fortgeschritten seid und Sprünge oder ähnliches macht, denn dabei kann sich schnell einmal der Inhalt der Hosen- oder Jackentaschen verabschieden.

Nicht fehlen sollten bei der Ausrüstung auch die Accessoires. Gerade die Finger frieren im Schnee am schnellsten und so dürfen Snowboard- Handschuhe natürlich nicht fehlen. Ähnlich wichtig, wenn nicht sogar noch wichtiger, ist die Skibrille. Anders als eine normale Sonnenbrille sitzt die Skibrille sicher am Kopf, sorgt für eine freie Sicht und schützt vor starken UV-Strahlen.

Schwarze Snowboardhose für Damen von Dakine

Snowboard fahren lernt ihr am einfachsten, wenn ihr schon Longboard oder Skateboard fahren könnt. Vergleichbar ist es zwar nicht wirklich miteinander, denn es macht einen großen Unterschied, ob ihr auf Asphalt oder Schnee fahrt, aber wer mit solch einem Sportgerät schon einmal gefahren ist, hat den Vorteil des Gleichgewichts auf seiner Seite. Ihr habt es später einfacher, in den Snowboard- Sport hineinzukommen.

Generell gilt, dass ihr beim Snowboard fahren keine Angst vor Stürzen haben solltet, denn die passieren immer wieder. Wenn ihr einmal gelernt habt, auf dem Board zu stehen, habt ihr den Spaß eures Lebens und die Abfahrt nimmt sich von ganz allein.

Ski fahren – Jedes Mal ein neues Abenteuer

Skijacke in Weiß von Icepeak

Anders als beim Snowboard fahren habt ihr beim Ski fahren zwei Bretter unter dem Fuß. Manchmal ist es ein wenig schwieriger beide Füße zu koordinieren, aber wenn ihr euch Mühe gebt, seid ihr auch schnell in diesem Sport.

Ihr könnt Abfahrten fahren, entweder gemütlich oder schnell, könnt springen und ein paar Tricks machen. Generell könnt ihr beim Skisport weniger Tricks machen als beim Snowboard fahren, dafür aber auch mit mehr Schnelligkeit den Berg hinunter heizen. Eine passende Ausrüstung müsst ihr trotzdem tragen, denn sie schützt euch vor Stürzen und hält euch auch über Stunden warm.

Wichtig bei der Ski- Bekleidung ist, dass sie euch nicht nur für Nässe und Kälte schützt, sondern auch noch bequem ist. Sie sollte nicht einengen und ihr solltet euch problemlos auf den Skiern bewegen können. Erst wenn das gegeben ist, habt ihr die richtige Kleidung für euch gefunden.

Roter Pullover zum Drunterziehen von Medico

Als Anfänger solltet ihr darauf achten, dass es spezielle Ski- Bekleidung gibt. Sie ist an den Knien und am Po zusätzlich geschützt, damit ihr, wenn ihr hinfallt, keine Verletzungen davontragt. Später könnt ihr dann auf normale Ski- Bekleidung wechseln, sobald ihr sicher auf den Skiern fahren könnt.

Ski Schuh von Lange in Blau und Schwarz für Damen

Auch beim Ski fahren dreht sich alles um das Zwiebel- Prinzip. Ihr arbeitet auch hier in Schichten. Funktionale Mode ist auch in diesem Wintersport ein Muss und das passende Equipment gibt es mittlerweile fast überall. Eine hohe Qualität der robusten Materialien und eine spezielle Verarbeitung sind ein Muss für eure Sicherheit.

Ähnlich wie beim Snowboard Look zieht ihr euch auch beim Ski fahren an. Thermo- Unterwäsche aus Microfasern, die warmhält. Darüber tragt ihr einen dicken Pullover, kuschelige Socken und natürlich auch eine Ski- Jacke und -hose.

Accessoires wie Handschuhe, Mützen und Schals sind beim Snowboard fahren genauso gefragt wie beim Ski fahren und unverzichtbar. Eine Skibrille gehört auf die Nase, damit ihr immer freie Sicht habt und

Ski Handschuhe von Roxy

Fazit: Snowboard vs. Ski

Beide Hobbys sind ein wenig kostspielig und müssen erst gelernt werden. Wer sich aber die mühe macht, einen Kurs zu besuchen wird schon nach wenig Zeit viel Freude am neuen Winterport haben. Bei den Skischulen gibt es allerdings eine größere Auswahl, denn Snowboard ist nicht so weit verbreitet wie Ski fahren.

Gelbe Skibrille von Alpina

Vom Lern- Tempo her nehmen sich beide Sportarten nicht viel. Beim Üben müsst ihr dranbleiben, um Erfolge zu sehen und das geschieht natürlich nicht von heute auf morgen.

Beim Equipment liegt ihr bei einer möglichst günstigen Ausrüstung mit dem Ski fahren weiter vorne, da dieser Wintersport bei uns schon weiter verbreitet ist als Snowboard fahren. Dementsprechend ist die Ausrüstung auch günstiger. Allerdings könnt ihr bei der Ski- Ausrüstung locker und leicht auch sehr viel Geld ausgeben, je nachdem, was ihr kauft.

Bei der Snowboard- Ausrüstung müsst ihr generell ein wenig tiefer in die Tasche greifen, da es weniger Anbieter gibt und der Sport zwar weit verbreitet, aber eben doch nicht so weit verbreitet ist wie das Ski fahren.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.