Styles mit den besten Basics

Basics sind in diesem Jahr schwer angesagt. Sie kommen in den unterschiedlichsten Varianten daher, haben aber eines gemeinsam: Alle Basics lassen sich wunderbar mit anderen Teilen kombinieren. Sie sind neutral, können so jeden Trend mitmachen und sehen auch in Kombination zueinander gut aus.

Sie waren die Helden des Normcore, sorgen für Downgrades, wenn es sein muss und halten zu dir im Alltag. Doch was können Basics wirklich? Wir zeigen dir ein paar Stylings rund um die derzeit besten Basics und verraten dir, wie du sie am besten im Alltag in den Outfit integrieren kannst.

1. Wie trage ich ein weißes Basic Shirt am besten im Alltag?

2. Der beige Trenchcoat als neues Basic Teil

3. Wie kombiniere ich einen Basic Bleistiftrock zur Arbeit und danach?

4. Der Basic Blazer für jeden Tag und jeden Anlass

1. Wie trage ich ein weißes Basic Shirt am besten im Alltag?

Weißes T-Shirt für Frauen von Pureday

Unser weißes Basic Shirt kommt von Pureday. Du kannst natürlich auch jedes andere weiße oder einfarbige T-Shirt nehmen. Der Look funktioniert mit jedem Basic Shirts genau gleich gut und ist einfach zu kreieren. Mittlerweile gibt es übrigens auch Basic Shirts, die nicht mehr nur Schwarz, Weiß, Grau oder Dunkelblau sind – Nein, auch Farben gehören mittlerweile dazu. Dabei gibt es knallige Farben wie Bordeauxrot oder Tannengrün genauso wie Pastelltöne in Mint, Sorbetgelb und Rosé. Basic ist also im Bereich T-Shirts ein weit gestrickter Bereich.

Das weiße Basic Shirt passt übrigens zu jedem Look. Zu Jeans genauso wie zum Rock oder unter ein Sommerkleid gezogen, wenn es noch ein wenig zu frisch ist. Genauso könnt ihr es zu einem gemusterten Kimonomantel tragen oder an den Strand anziehen. Der Bikini passt locker darunter und schon kann es losgehen. Sandalen nicht vergessen!

Styling rund ums weiße Basic Shirt

Cici Jeans von Angels mit Straight Leg und Superstone Look

Gemusterter Kimonomantel von Opening Ceremony

Graue Sandalen von Ougotbuy

Badehandtuch mit Flamingos von Mangeoo

Grüner Bügel- Bandeau- Bikini von Lascana

2. Der beige Trenchcoat als neues Basic Teil

Beiger Trenchcoat von G-Star Raw

Das nächste Basic Teil, um das wir uns kümmern ist der beige Trenchcoat. Wir haben uns ein Exemplar von G-Star Raw herausgesucht. Der Trenchcoat ist in dieser Saison genauso angesagt wie im Winter und zählt heute schon zu den Basics.

Getragen wird er im Sommer am liebsten zum aufregenden Kleid, egal ob es sich dabei um ein Ballkleid, ein Cocktaikleid oder ein Sommerkleid für den Alltag handelt. Es peppt jedes Styling auf und sorgt offen getragen für Hingucker. Zugleich hält dich der Trenchcoat am Abend gut warm, auch wenn es etwas länger draußen werden sollte oder ihr euch auf dem Heimweg befindet.

Der beige Trenchcoat steht dabei auf Kontraste und so kommt ihm das grüne Kleid mit Blumen gerade recht. Damit es trotzdem klassisch bleibt, dürfen die schwarzen Sandaletten und die Damenuhr nicht fehlen. Wenn du den Mantel schließt, hast du so ein klassisches Outfit. Das Kleid fällt darunter nicht weiter auf.

Outfit mit Blumenkleid und Trenchcoat

Asymmetrisches Kleid mit Blumen in Grün von MSGM

Schwarze Sandaletten mit Riemen von Cingant

Damenuhr in Rosa und Rosegold von Rosefield

3. Wie kombiniere ich einen Basic Bleistiftrock zur Arbeit und danach?

Schwarzes Pencil Skirt von The Row

Das nächste Highlight der Basics liegt im Bleistiftrock. Wir haben uns einen für dich von The Row in schwarz ausgesucht. Der Bleistiftrock, auch Pencil Skirt genannt, ist ein absolutes Trend- Teil im Büro. Aber auch außerhalb des Jobs macht er eine gute Figur bei figurbetonten Styles, bei denen du deine Beine in den Vordergrund rücken möchtest. Er zeigt deine Figur, wie sie ist, zaubert in der richtigen Länge traumhafte Beine und sieht zu weiten und engen Oberteilen gleichermaßen gut aus.

Er ist der perfekte Basic- Styling- Partner, den du dir wünschen kannst und lässt rein optisch keine Wünsche offen. Cool wird er, wenn er in außergewöhnlichen Materialien daherkommt. Leder, Seide oder Denim sind nur ein paar Materialien, in denen du den Bleistiftrock in diesem Jahr kaufen kannst. Wir haben uns allerdings für ein neutrales Material entschieden, sodass du den schwarzen Pencil Skirt auf der Arbeit genauso gut tragen kannst wie im Privaten.

Praktisch ist auch, wenn du den Bleistiftrock nun so kombinierst, dass du ihn nach der Arbeit direkt anlassen kannst. Dafür musst du nur eine Jacke finden, die den Look von der Arbeit ein wenig auflockert und das Strenge herausnimmt. Das haben wir geschafft, indem wir einen geblümten Blouson über die blaue Bluse gezogen haben und dem Style nun einen ganz neuen Touch verleihen.

Style mit Pencil Skirt und Blumen Blouson

Blaue Bluse mit Streifen von Conleys

Blouson mit Blumen- Print von Rick Cardona by Heine

Schwarze Pumps in Lack mit Blockabsatz von uBeauty

To go Becher mit Motiv von Easy-to-go

4. Der Basic Blazer für jeden Tag und jeden Anlass
Beiger Blazer aus Leinen

Da Schwarz so eine kräftige Farbe für jeden Tag ist, haben wir uns in diesem Fall für einen beigen Blazer entschieden. Er wirkt ein wenig lockerer, lässt sich auch außerhalb der Arbeit und einem eleganten Outfit kombinieren und sieht tagsüber genauso gut aus wie am Abend. Gleichzeitig kann er elegant und edel wirken, genauso gut aber auch edgy und cool. Es kommt eben immer auf die Kombination und die Kleidungsstücke an, die du zu ihm trägst. So kannst du das Feeling deines Stylings jederzeit abändern – wie es dir gefällt.

Wir haben uns für ein klassisches Basic Styling um den beigen Blazer aus Leinen von Oui entschieden. Dazu gibt es eine Jeanshose in Blue Black Denim und ein schwarzes Top mit Spitze. Damit der Look mit Highlights punkten kann, kombinierst du eine rote Clutch und dunkelrote Pumps dazu. Fertig ist das Styling, das auf der Arbeit (mit geschlossenem Blazer) genauso funktioniert wie nach der Arbeit (mit offenem Blazer).

Outfit mit beigem Blazer und Jeanshose

Schwarzes Top mit Spitze von iClosam

Jeanshose in Blue Black Style im Slim Fit von Wrangler

Rote Pumps von Aiyoumei

Clutch in Rot von Bagood

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.