Show & Order lockt weitere Highfashion nach Berlin

Berlin ist mit seiner Fashion Week inzwischen im Olymp der Fashion-Metropolen der Welt angelangt und reiht sich somit in die Riege internationaler Trendstädte wie New York, London und Paris ein. Deshalb kommt auch eine neue Orderplatform in die deutsche Hauptstadt: Show and Order setzt besonders auf hochwertige Kollektionen, die in dem ehemalige Heizkraftwerk an der Köpenickerstraße präsentiert werden.
Show and Order lockt weitere international erfolgreich Marken nach Deutschland, die bisher nicht auf der Fashion Week in Berlin vertreten waren. Dies liegt auch an dem exklusiven Konzept, so bieten Show and Order individuelle Betreuung von Ausstellern und Einkäufern sowie ein erstklassiges Catering an. Besonders anziehen jedoch ist auch die Location, die einen klaren Standbau und jedem Aussteller eine individuelle Präsentation seiner Kollektion ermöglicht.
Diese Vorteile haben bereits zahlreiche Luxuslabel dazu bewegt, in Berlin erstmalig auszustellen, so darf man bereits auf das Konzept der Ausstellungen von Kenzo, Missoni, Paul & Joe und mw by Matthew Wiliamson gespannt sein. Dieses exquisite Angebot ergänzen Marken wie Cappellini, Lana D’Oro Cashmere, Ella Luna und Holy Ghost, Peserico, Milano cashmere, Onorati, Arma Leder sowie Tibi, Almala, Antik Batik, Baik.
Winter 2012/13 – Special guests sind Manzoni 24, Delan und Violanti, die eine exklusive Auswahl ihrer aktuellen Kollektionen zeigen werden.
Insgesamt möchte Show and Order 100 bis 150 Kollektionen für Herbst/Winter 2012/13 auf der neuen Plattform zeigen.
Ebenso hoffen die Organisatoren, dass diese neue Orderplattform auch zahlreiche weitere Einkäufer einlädt, auf die Berliner Fashion Week zu kommen.
Bei der Premiere zu Beginn der Fashion Week am 17. Januar 2012 machen die Organisatoren den Einkäufern und Ausstellern ein attraktives Geschenk: Show and Order öffnet bereits um 13 Uhr, somit bietet sie einen „einen exklusiven Zeitrahmen, in dem es keine Überschneidungen mit anderen Events gibt”, wie Projektleiterin Verena Malta erklärt – und vergrößert damit die Vorfreude auf die Berliner Fashion Week.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.