Trends

Richard Nicoll designt Brautlinie für Topshop

Topshop ist ein britisches Bekleidungsunternehmen mit Filialen in mehr als 30 Ländern. In der internationalen Fashion-Welt sorgte Topshop 2007 durch seine Kollaboration mit Kate Moss für Aufsehen, die sich in dem Jahr erstmals als Designerin versuchte. Die gemeinsame Kollektion wurde ein fulminanter Erfolg und zog weitere Kollaborationen nach sich. Nun darf der britische Designer Richard Nicoll für Topshop seiner Kreativität freien Lauf lassen. Rechtzeitig zur Hochzeits-Hochsaison beehrt er die Welt mit einer Brautlinie.

Foto: Erster Einblick in die Brautmodekollektion von Richard Nicoll für Topshop / via: insideout.topshop.com

Ein Traum in Weiß
„Tie The Knot!“ lautet der Name der Brautlinie, die exklusiv über Topshop vertrieben wird. Geprägt wird sie durch Richard Nicolls Bestreben, eine moderne und günstige Alternative für heiratswillige Frauen zu entwerfen. Auch an die Funktionalität hat er gedacht. So könne man die Kleider nicht nur auf Hochzeiten tragen, sondern auch zu anderen festlichen Anlässen wie beispielsweise für einen romantischen Abend zu zweit. Die Idee dazu kam ihm, laut eigener Aussage, nach seiner Spring/Summer 2012 Show auf der der London Fashion Week.

7 Designs für die Braut, die sich traut
Die Kollektion wird insgesamt sieben Designs beinhalten: Unter anderem finden sich Lace Shirt-Dresses, Slip Dresses und lange, elegante Kleider. Auch der Preisrahmen überrascht auf ganzer Linie. Denn dieser schwankt zwischen £75 und £350.

Richard Nicoll, der aufstrebende Star im Mode-Himmel
Seit seinem Abschluss vom Central Saint Martins College of Arts and Design im Jahr 2002 wird Richard Nicoll von der internationalen Fashion-Welt als neuen Star-Designer gefeiert. Auf der London Fashion Week 2009 wurde der Brite zum „Best Young Designer“ gekürt.

Obwohl seine Kollektion für Topshop viele Frauen beglücken wird, denkt Richard Nicoll nicht daran, in Zukunft nur noch Brautkleider zu entwerfen. Er wolle, nach eigenen Worten, nicht als die neue Vera Wang den Mode-Olymp besteigen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.