Designer

Perret Schaad Kollektion sorgt für Weiblichkeit

Gerade und feminine Schnitte – dafür ist das Designer-Duo Perret Schaad schon längst bekannt. Gerade mit diesen Kreationen überzeugen sie die Besucher der Fashion Week jedes mal auf neue.

Auch die Herbst-Winter-Kollektion fällt gewohnt weiblich aus, denn diese besticht sowohl mit geraden als auch asymmetrischen Schnitten.

Stiefel, Jacken und Röcke werden von goldenen Reißverschlüssen geziert und gelten gerade bei den schlichten Teilen als absoluter Hingucker. Neben weiten Stücken enthält die Kollektion natürlich auch figurbetonte Teile, die die weibliche Figur dezent betonen.

Besonders die Verbindung aus Mintgrün und Nachtblau kam bei den Zuschauern besonders gut an. Ein absoluter Hingucker war ein mintgrüner Rock, der auf Taillenhöhe getragen wird. Er schmeichelt dem weiblichen Körper und mit einem einfarbigen Oberteil kommt dieser besonders gut zur Geltung.

Doch besonders auffallend waren die zwei bodenlangen Kleider, die in Mintgrün und Graublau erhältlich sind. Der leichte und seidige Stoff umhüllt den weiblichen Körper und die leichte Asymmetrie am hinteren Teil des Kleides wirkt wie bei einem Brautkleid und sorgt deshalb für einen besonders femininen Look.

Gerade Seide und Stepp gehören zu den Materialien, die Perrett Schaad in der aktuellen Herbst-Winter-Kollektion verwenden. Doch auch transparente Blusen sind ein Teil der Kollektion – und diese werden von den Models oben ohne getragen.

Doch auch für diejenigen, die es nicht so auffällig mögen, bietet die aktuelle Herbst-Winter-Kollektion einige dezentere Kleidungsstücke. Schlichte weiße Blusen mit gepufften Ärmeln oder lange Wollpulis und schicke Hosen mit und ohne Schlag.

Insgesamt kam die Kollektion bei den Gästen der Show sehr gut an, da sie durch weibliche Schnitte und zahlreiche Materialien überzeugt. Eine Kollektion, die in den Kleiderschränken der Frauenwelt natürlich nicht fehlen darf.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.