Brands Designer

Louis Vuitton & Marc Jacobs – Das Buch

Am 19. Juli 2012 erschien in Deutschland über den Heyne-Verlag das offizielle Buch über Louis Vuitton und Marc Jacobs. Darin präsentiert Autorin Pamela Golbin uns ein Stück Mode- und Kulturgeschichte von 1854 bis heute und führt uns durch eine Reise durch die wichtigsten Episoden zweier Persönlichkeiten, die ihrer Zeit die Fashion-Welt aufmischten.

Die Geschichte eines Müllerssohn
Das Buch porträtiert das Leben des Mannes, der alles in die Wege leitete. Die Rede ist von Louis Vuitton. Alles begann zu einer Zeit, in der Frauen sich hochgeschlossen und zugeknöpft auf den Straßen zeigten. 1854 legte der damals 33-jährige Louis Vuitton mit der Eröffnung seines ersten Geschäfts das Fundament eines mächtigen Mode-Imperiums. Keiner hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass aus dem Sprössling einer Müllersfamilie der Gründer einer Marke werden würde, deren Kreationen bis heute Männer und Frauen auf der ganzen Welt begeistern.

Alles begann mit Koffer
Zu Beginn seiner Karriere verkaufte Louis Vuitton Koffer an betuchte Pariser, die er von anderen herstellen ließ. Doch sehr bald legte er selbst Hand an. Bereits seine ersten Eigenproduktionen hoben sich von der Konkurrenz ab und zeugten von einer Hochwertigkeit, für die Louis Vuitton bis heute bekannt ist. Am 27. Februar 1892 starb der Franzose. Zuvor war es ihm gelungen, sein Unternehmen über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt zu machen.

Die Ära „Marc Jacobs“
Der zweite Teil des Buches widmet sich Star-Designer Marc Jacobs, der mit seinen bahnbrechenden Ideen Louis Vuitton zu neuer Größe verhalf. Doch zuerst prägte der schillernde Amerikaner mit dem Grunge-Look die Mode einer ganzen Generation. Erst im Jahr 1997 stieg er als Kreativdirektor in das Modehaus ein und legte mit dem Entwurf der ersten Prêt-à-Porter-Kollektion des Unternehmens die neue Richtung fest. Seitdem begeistert er Fans und Kritiker auf der ganzen Welt und stellt heute die Gallionsfigur von Louis Vuitton dar.

Mit 49 Jahren ist Marc Jacobs eigentlich noch viel zu jung für eine Biografie. Dennoch dürfte das Buch vor allem diejenigen erfreuen, die sich mehr über den geschichtlichen Hintergrund interessieren und wissen wollen, wie der Star-Designer sich in den Mode-Olymp hocharbeitete.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.