Trends

Label Armedangels gewinnt den Fairtrade Award 2012!

Am vergangenen Dienstag Abend wurde zum dritten Mal der Fairtrade Award verliehen. In der Kategorie Handel siegte das deutsche Modelabel Armedangels aus Köln, das vor allen Dingen auf Nachhaltigkeit und fairen Handel setzt. Moderiert wurde das ganze Spektakel von Anke Engelke. Das Label Armedangels wurde 2007 gegründet und findet viele glückliche Käufer via Internet und in den zahlreichen Boutiquen, die bereits in sechs Ländern eröffnet wurden.

Cosma Shiva Hagen als Überbringerin der Freudennachricht
Der Fairtrade Award wurde dieses Jahr bereits zum dritten Mal verliehen. Moderiert von der bekannten Schauspielerin und Moderatorin Anke Engelke, fand der diesjährige Fairtrade Award in Berlin statt. In der Kategorie Handel wurde das Kölner Label Armedangels für nachhaltige Mode und kreatives Fairtrade belohnt. Verliehen wurde der Award von der kleinen Tochter der Rocksängerin Nina Hagen, Cosma Shiva Hagen. Die kleinste aus der Hagen Familie hat bereits selbst für das Label Armedangels designt und arbeitete bereits das ein oder andere Mal mit den Gründern des Modelabels, Anton Jurina und Martin Höfeler, zusammen. Das Tshirt, mit dem Namen ‚Peace&Light‘, welches Cosma Shiva Hagen für das Label kreierte, setzte einen Punkt gegen Kinderarbeit, für Umweltschutz und gegen Ausbeutung.

Armedangels setzte auf umweltfreundliche Kreativität
Nicht nur, dass das Gewinner Label Armedangels auf Nachhaltigkeit durch faire Produktion und umweltfreundliche Stoffe setzt, jede Kollektion hat auch einen eigengen Standpunkt, der in der Welt vertreten werden soll. So entwarf nicht nur Cosma Shiva Hagen ein Tshirt, das gegen Ungerechtigkeit in der Welt kämpfen sollte, sondern auch viele weitere Prominente widmeten dem Kölner Label bereits ein Kleidungsstück. Seit 2007 kämpfen Martin Höfeler und Anton Jurina für eine gerechtere Welt. Kleidung des Modelabels ist in einem Onlineshop, so wie in den Boutiquen in sechs verschiedenen Ländern erhältlich.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.