Kore Sophia Kokosalaki – ASOS

Neue Linie bei Asos – Sophia Kokosalaki entwirft „Kore“
Sophia Kokosalaki und Asos feierten den Launch der neuen „Kore – Sophia Kokosalaki“ Kollektion.
Kokosalaki, aktuelle Chefdesignerin bei Diesel Black Gold, entschied sich für diese Designerkollaboration im Zuge des ASOS-„Designer Support Programm“, einer Initiative zur Unterstützung neuer Modemacher.
Die aus Athen stammende Designerin, deren Werk-, und Wirkbereich sich in London befindet und der Online-Shop bringen im Sommer 2012 mit der „Kore“ Kollektion eine eigens von Kokosalaki kreierte nachhaltige Linie auf den Markt.
Die Stücke der Kollektion bestechen durch Finesse und bezaubernden Details wie aufwendige Stickereien.

Edle Materialien und noch edlere Absichten
Der gewählte Name „Kore“ kommt nicht von ungefähr. Aus dem Altgriechischen stammend, bedeutet er Tochter und passt wunderbar zu der Linie, mit der junge Frauen unterstützt werden sollen. So werden die Spitzenbesätze, mit denen die Mode verziert ist, in Kooperation mit einem Gemeinschaftsprojekt in Sri Lanka hergestellt. Die Frauen dort erhalten für ihre Arbeit einen gerechten Lohn, Arbeitsplätze können gesichert werden und traditionelle Handarbeit wird gefördert. Sophia Kokosalaki setzt sich überdies noch für Familien-, und Sozialhilfeprogramme ein. Von ihrem Designprojekt ist sie überzeugt. So sagt sie zur ASOS-Kooperation:
„Wir haben nach dem richtigen Partner gesucht, mit dem wir eine jüngere Zweitlinie kreieren können. Wir sind glücklich, ihn mit ASOS gefunden zu haben (…) Nach dem Besuch in Sri Lanka haben wir entschieden, mit dem ersten Projekt “Kore“ die dort lebenden Frauen zu unterstützen. Unsere Ziele für die Zukunft sind ihnen und ihren Familien ein regelmäßiges Einkommen zu sichern und die traditionelle Handwerksarbeit zu erhalten, besonders in dieser von Maschinen dominierten Welt.“
Freuen darf man sich auf feminin-elegante Mode aus reiner Baumwolle, Jersey Crepe, Seidenchiffon, gewaschener Seide und handgearbeiteter Spitze.
Die Kollektion wird in zwei Teilen erscheinen. Zum einen im Januar und dann im März 2012. Erhältlich sind die 40 Kleidungsstücke im ASOS Online-Shop.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.