Jetzt im Sommer – Bald im Winter

Wie ihr alle wisst, kommen und gehen Modetrends wie sie wollen. Doch in diesem Jahr ist einiges anders und so sind die Trends, die ihr im Sommer getragen habt, auch noch im Winter aktuell. Wir werfen einen Blick auf die Modetrends, die aktuell getragen werden und verraten euch, wie ihr sie im Winter noch tragen könnt.

Blumen Jeanstrend Weiß
Blumige Sommerlooks werden zu Winterlooks umfunktioniert

Sommer:

Weißes Shirt von S.Oliver

Shorts aus Denim von Bench

Geblümtes Kleid von S.Oliver

Winter:

Kleid von Gucci mit Garden- Print

Boots von Dorothee Schumacher

Wie Blümchen & Co es in den Winter schaffen

Der Sommer überraschte im in diesem Jahr nicht mit neuen Styles, aber mit neuen Kombinationen. So waren Jeans, die Farbe Weiß und romantische Blumen- Prints mehr als angesagt. Jetzt im Sommer tragt ihr sie am liebsten in den verschiedensten Kombinationen. Weiß und Jeans gesellen sich gern. Ein weiße Bluse zu einem Jeansrock, ein weißes Kleid zu Jeans- überzogenen Wedges oder auch eine weiße Jeans zu einem schulterfreien Oberteil aus Denim können sich sehen lassen. Blümchen kommen gerne im Kopf bis Fuß Look. Sie tummeln sich auf Overalls, Sommerkleidern und Röcken und haben damit nicht nur den Sommer eingeleitet. Wer nun denkt, dass der Look nur zum Sommer und nicht zum Winter passt, irrt sich gewaltig. Designer wie Chloé, Rodarte und Tommy Hilfiger schickten für ihre Winterkollektionen Looks auf den Catwalk, die meist mit der Farbe Weiß ausgestattet und über und über mit Blümchen bedeckt waren. Auch im Winter wird es also romantisch. Der Clou dazu: Accessoires aus Denim.

Ethno Winterlook Ethno-style
Ethno- Looks im Sommer & im Winter 2016

Sommer:

Bikini- Oberteil von Seafolly

Bikini- Höschen von Seyfolly

Ethno- Kleid von Pepe Jeans

Blusen- Top von Review

Beuteltasche von Review

Winter:

Ethno- Kleid von S.Oliver

Rollkragenpullover von Dorothee Schumacher

Ethno- Styles im Winter

Beim nächsten Trend geht es um Ethno Looks, die im Sommer ein Dauergrinsen auf´s Gesicht gezaubert haben. Auf Bikinis, Tops, Röcken, Kleidern und Onesies haben sich die kunterbunten, wilden Muster im Sommer festgesetzt und wohl kaum jemand dachte, dass sie auch im Winter wieder auftauchen. Doch die Designer erschaffen eine winterliche Version daraus. Maxi- Länge, eher dunklere, aber trotzdem noch wilde Muster und lange Ärmel verhelfen dem Trend dazu, auch im Winter getragen zu werden. Cool hierbei: Die Sommerkleider könnt ihr einfach mit einem Rollkragenpullover tragen – so könnt ihr sie überwintern lassen.

Winterstyles Blumenkleid Streifen
Knallige, wilde Muster und Farben

Sommer:

Blumen- Oberteil von Protest MM

Orangene Stoffhose von C&A

Gestreiftes Bikini- Oberteil von C&A

Gestreiftes Bikini- Höschen von C&A

Winter:

Kleid mit Hahnentritt- Muster von Pepe Jeans

Kleid mit Rosen- Print und Rüschen von Gucci

Knallfarben – Jetzt auch im Winter

Ebenfalls ein großer Trend im Sommer waren knallige Farben. Sie zeigten sich nicht nur auf Kleidern ,sondern auch auf Hosen und Röcken. Streifen, Punkte, Farbverläufe und Two Tone Teile machten durch bunte Farben auf sich aufmerksam. Nur etwas für den Sommer? Von wegen! Im Winter werden die Looks fast komplett übernommen. Die gestreiften Teile werden noch ein wenig wilder und kommen in verschiedenen Farben je Oberteil daher, die Punkte zeigen sich vor allem auf dicken Röcken in bunten Farben und Blumen könnt ihr überall in knalligen Farben sehen. Eine super Sache, um dem Winter die warme Schulter zu zeigen.

Hemdblusenkleider Hemdblusenkleid Winter
Hemdblusenkleider im Sommer & Winter 2016

Sommer:

Schwarzes Hemdblusenkleid von Maison Scotch

Oranges Hemdblusenkleid von Aspesi

Weißes Hemdblusenkleid von Isabel Marant

Winter:

Jeansblusenkleid von Vero Moda

Schwarzes Mantel von Dorothee Schumacher

Cleaner Chic im Sommer & Winter

Zu guter Letzt wollen wir euch noch die Hemdblusenkleider ans Herz legen. Sie sind derzeit noch der absolute Knaller, aber auch im Winter können sie sich sehen lassen. Hier gibt es dann allerdings eher die langen Varianten mit Mantel zu sehen. Cleane Looks werden bevorzugt und so müsst ihr dem Trend noch nicht Lebewohl sagen.

No Comments Yet

Comments are closed