Jenson Button für Boss

Jenson Alexander Lyons Button ist ein Formel 1 Fahrer, der seit 2010 für das britische Team McLaren fährt. Sein größter Erfolg war die Formel 1 Weltmeisterschaft 2009 für sein damaliges Team, Brawn GP Formula One. Neben seiner Rennfahrer Karriere ziert er seit kurzer Zeit eine Kampagne von der Marke Boss.
Immer mehr Sportler zieren die Modekampangen von verschiedenen Labels. Nach den zwei Fußballstars Cristiano Ronaldo und David Beckham hat nun auch ein bekannter Formel 1 Fahrer sich zu diesem Schritt gewagt. Jenson Button ziert einige Kampagnenbilder der Marken Boss Black und Boss Selection. Er zeigt sich dabei aber anders als die beiden Fußballstars nicht in knapper Unterwäsche sondern bequemen Alltags Outfits und schicken Anzügen.
So zeigt sich Jenson Button bei einem Fotoshooting in Miami steht lässig und ungezwungen. Im Kerry Hallihan Parkas „11 11 Lincoln Road“ präsentiert der Rennfahrer die Frühjahrs- und Sommerkollektionen der beiden Tochtermarken des Premiummodelabels Boss. Hierbei fällt die Professionalität des Formel 1 Fahrers dem Betrachter besonders ins Auge und lässt ihn so wirken als hätte sein ganzes Leben nichts anderes gemacht. Er tritt mit Souveränität und einer Gelassenheit eines Profimodels in den Fotos auf. Doch kommen diese Fähigkeit nicht von ungefähr, so hat er bereits früher als Markenbotschafter für Boss gearbeitet. So posierte er für Boss Black bereits öfter vor laufender Kamera und kann dort von den Erfahrungen zerren. Man merkt dadurch, dass er ein Auge für die Kamera hat, sich dahinter wohl fühlt und sich gut zu präsentieren vermag. Offen ist ob weitere Kampangen mit dem erfolgreichen Formel 1 Piloten Button folgen.
Neben Jason Button gab sich aber bereits schon der Formel 1 Pilot Lewis Hamilton die Ehre für Boss zu werben. In den jüngsten Werbefotos erwies sich aber Jenson Button als sehr professionell und brachte die schicke Mode perfekt zur Geltung. Er bewies damit, dass man als Sportler auch ohne viel Haut zu zeigen ein wahrer „Eyecatcher“ sein kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.