Brands

Fröhliche Gelassenheit bei der Monki H/W 2012/2013 Kollektion

Die schwedische Modekette Monki überrascht mit der neuen Herbst- und Winterkollektion dieses Jahres. Meist kannte man das Brand durch verspielte und mädchenhafte Designs, die in der Modewelt nicht immer auf Begeisterung stießen. Doch diesen Winter setzt Monki nicht mehr auf den süßen Mädchenlook, sondern will jeder einzelnen Kunden die Möglichkeit bieten, sich durch die Mode des schwedischen Labels individuell zu entfalten.

Monki setzt auf individuelle Stils
Seit 2006 gibt es nun die schwedische Modekette Monki schon. Spezialisiert haben sich dich Designer von Monki vor allen Dingen auf niedliche Mädchen- Mode. Doch Monki beweist mit der aktuellen Herbst- und Winterkollektion 2012/2013, dass das auch anders geht. Das Lookbook zu der Kollektion verspricht viel mehr als das verspielte und süße Design: Die Foto zu der Kampagne sehen so aus, das würde jedes einzelne Model mit Lebenslust und geprägt von Freiheit in den Kleidungstücken von Monki durch die Welt schreiten. Und das ist auch das, was Monki rüber bringen will. Zwar setzt das schwedische Brank mit der Kleidung einen Trend, dennoch soll dieser von jedem einzelnen Kunden einmal ausgeführt und kombiniert werden. Die fröhliche Gelassenheit bei Monki wird durch die Fotoshootings unterstrichen. Alltägliche Situationen, in denen die Models Monki trugen, wurden mit der Kamera aufgefangen. Das alles wirkt sehr gelassen und nur noch wenig süß und mädchenhaft.

Tallulah Topac äußert sich über die neue Version der Kleidung
Für Tallulah Topac, Head of Design von Monki, ist es die Persönlichkeit, die im Endeffekt den Trend setzt. Sicherlich gehört dazu auch das richtige Outfit, doch in Szene setzen kann man die Mode des schwedischen Labels nur mit der richtigen Persönlichkeit. Es ist also mehr als nur eine Klamotte, die man ausführt. Es ist der Spiegel des eigenen Charakters, den man mit der aktuellen Kollektion von Monki zur Schau stellen soll.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.