Freeman T. Porter eröffnete neuen Showroom in Berlin-Mitte

Das bekannte Denim- und Streetwear Label Freeman T.Porter aus Frankreich eröffnet einen neuen Showroom. Der neue Showroom wird in Berlin-Mitte sein und soll nicht nur als Showroom genutzt werden, sondern auch in Zukunft als Head Office, dieses wird in Zukunft für den gesamten deutschsprachigen Raum zuständig sein. Man kann auf jeden Fall schon sehr gespannt sein auf den neuen Showroom des Labels.

Foto: Freeman T. Porter

Eröffnungsfeier auf der Brunnenstraße 196
Das Label ließ es sich nehmen und feierte die Eröffnung in Berlin, denn schließlich muss die Eröffnung des neuen Showrooms gefeiert werden. Den Gästen wurde auch etwas sehr Spezielles geboten, denn die Gäste bekamen als Erstes einen Blick auf die aktuelle Frühlings-Sommerkollektion für 2013. Na wenn das Mal nicht, was Tolles ist, so konnten die Gäste sehen, was nächstes Jahr im Trend liegen wird.

Die neuen Räumlichkeiten des Labels
Der neue Showroom in Berlin-Mitte wird nicht nur als Showroom genutzt, sondern soll in Zukunft auch als Head Office herhalten. Natürlich müssen die großzügigen Möglichkeiten des Objekts auch richtig genutzt werden, so war für die Gestaltung ein Architekur und Designbüro zuständig. Die Räume wurden jedoch auch nach der Corporate Identity des Labels eingerichtet.

Was man über Freeman T. Porter wissen muss
Wer die Marke nicht kennt, oder nur vom Namen her sollte gewisse Dinge über die Marke wissen. Freeman T. Porter war ein junger amerikanischer Mann, der während des Zweiten Weltkrieges nach Europa flüchtete und sich in eine junge deutsche Frau verliebte. Die beiden wurden ein Paar und bekamen einen Sohn, dieser wurde Designer und gab seiner Streetwear Kollektion den Namen.

Die Kollektionen der französischen Marke
Die Kollektionen des Labels sind so besonders, da sie mehrere Generationen neu aufleben lassen. An den Kollektionen des Labels arbeiten unterschiedliche Designer aus Frankreich, Italien, Großbritannien und Deutschland mit. Inspiriert werden die Designer zum größten Teil von dem Military-, Workwear-, und dem College-Look. Die Kollektionen werden zu Highlights durch die cleveren Schnitte und dem used Look der Kleidungsstücke.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.