Retail

Bodywear for H&M von David Beckham

„Becks is back“
Seit einigen Tagen ist Fußballstar und Werbeikone David Beckham wieder auf allen Litfaßsäulen und Werbetafeln zu sehen. Dieses Mal mit gestähltem Oberkörper und seiner selbst kreierten Unterwäsche-Kollektion für den schwedischen Moderiesen H&M. Seit dieser Woche ist die David Beckham Bodywear for H&M in über Tausend ausgewählten Shops online und weltweit zu haben. Klar, dass Becks nicht nur designt, sondern auch mit vollem Körpereinsatz die Werbetrommel rührt.

Völlig unauffällig
Im Gegensatz zu dem großen Launch-Event, das Becks gerade in London unter anderen mit Gästen wie Bianca Jagger und Emma Bunton veranstaltet hat, ist seine Unterwäsche-Kollektion ziemlich schlicht gehalten. Slips, Boxershorts, Unterhemden und Shirts sowie lange Unterhosen und Schlaf-Hosen bietet er in den klassischen Farben schwarz, weiß und grau an. Er würde die Wäsche immer tragen, sagte Beckham und gemeinsam mit seinem Design-Team kam es ihm vor allem auf die richtige Griffigkeit, Passform und Stil an. Auf das Ergebnis sei er richtig stolz, so der Kicker. Die Unterwäsche von David Beckham ist zwar gewöhnlich, aber dafür gibt es sie für einen ausgesprochen günstigen Preis. Kein Teil kostet mehr als 25 Euro.

Weitere Projekte in Planung
Die Zusammenarbeit mit H&M scheint in letzter Zeit ein beliebtes und vermutlich auch lukratives Geschäft der Promis und Designer zu sein. Karl Lagerfeld, Versace, Stella McCartney und auch Madonna haben bereits Kollektionen verkauft. H&M ist auf jeden Fall sehr an weiteren Projekten interessiert. Es sei ein besonderer Moment gewesen mit David Beckham zusammenzuarbeiten, schwärmte der CEO Karl-Johann Person. Wahrscheinlich werde man sich auf sportliche Mode spezialisieren. Ja, die Beckham-Familie weiß halt wie es geht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.