Back in Strick – Winterpullover

Roter Pullover mit Lochmuster von S.Oliver

Der Winter hält euch fest in seinen Klauen. Der traumhafte Schnee, den ihr euch zu Weihnachten so sehr gewünscht habt, ist jetzt, Mitte Januar, erst aufgetaucht und die Meisten von euch finden ihn nun gar nicht mehr gut. Das liegt zum Teil daran, dass ihr wieder arbeiten müsst und nicht wie ein Kind durch den Schnee tollen könnt, zum Teil aber auch daran, dass ihr euch schon wieder auf dem Frühling freut, der nun wirklich nicht mehr lange auf sich warten lässt. Wie dem auch sei: Mit der kalten Situation müsst ihr nun erst einmal klarkommen und damit es nicht zu kalt wird, während ihr darauf wartet, dass es wieder Sommer wird, zeigen wir euch heute die schönsten Strickpullover- Trends.

Grau melierter Rollkragenpullover von S.Oliver

Einmummeln ist angesagt

Kuscheliger Pullover mit geometrischem Muster

Bei dem schlechten Wetter mit Schnee, Regen und Eis wollt ihr euch nur noch in der Wohnung einkuscheln. Doch wenn ihr hinausgehen müsst zum Arbeiten oder auch Lebensmittel einkaufen, habt ihr eigentlich keine andere Wahl, als ich euch ein zu kuscheln. Einmummeln ist angesagt und das auf einem ganz großen Niveau, denn das Wetter ist derzeit wirklich ganz schön fies. Was her muss, sind dicke Pullover, die schön aussehen und das kalte Wetter vergessen lassen. Besonders kuschelig wird es mit Strickpullovern, die derzeit ganz groß im Kommen sind. Zopf- und andere Strickmuster warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden und damit es bei euch nicht zieht, verraten wir euch, worauf ihr achten müsst, damit es wirklich warm bleibt.

Weißer Pullover von Fay

Wohlfühlen im Pulli- Look

Strickpullover mit Norwegermuster

Pullover sind etwas zum Wohlfühlen und damit der Wohlfühlfaktor hoch ist, solltet ihr darauf achten, dass das Material nicht kratzt. Viele Wollsorten kratzen leider aber und meist taucht das Ganze auch erst nach dem ersten Waschen auf. Was ihr machen könnt, ist die Teile vorher testen. Zieht sie in der Umkleidekabine an und reibt ein bisschen an den Armen und am Bauch. Tauchen rote Stellen auf, lasst ihr lieber die Finger von eurem auserwählten Pullover. Falls nicht, darf er mit nach Hause genommen werden. Wenn erst nach dem ersten Waschen kratzige Stellen auftreten, könnt ihr ihn mit Weichspüler waschen oder gegebenenfalls auch eine Bluse oder ein T-Shirt darunter ziehen. Dann kratzt alles schon viel weniger. Wenn ihr das richtige Material gefunden habt, darf es nun an Farbe und Muster gehen. Erlaubt ist, was gefällt. Bei den Pullovern gibt es in diesem Jahr keine Trendfarben oder Muster und so dürft ihr auf knallige, dunkle, aber auch pastellige Farben zurückgreifen. Geometrische Muster und Animal Prints liegen am meisten im Trend und stehen wirklich jeder Frau.

Schwarzer Pullover in flauschiger Optik
Pullover mit Streifen

Gut sitzende Pullover sind ein Muss

Damit der Pullover auch gut sitzt, sagen wir euch noch, worauf ihr achten müsst. Gerade gestrickte Pullover schmeicheln kurvigen Frauen am besten. Eng anliegende Pullover sind eher etwas für Frauen mit durchtrainiertem Körper. Kleine Maschen tragen nicht so sehr auf wie große Maschen und Rollkragen strecken die Silhouette optisch. Wer meint, dass seine Problemzone der Bauch ist, kann mit einem tiefen Dekolletee von ihm ablenken und seine Schokoladenseite betonen.

No Comments Yet

Comments are closed