Auf Snow Patrol – Winterliche Styles

Rosa Skihose für Frauen von Toni Sailor

Bald geht es in den wohlverdienten Winterurlaub. Mit den Skiern die Piste heruntersausen, mit dem Schlitten fahren, heißen Kakao trinken, beim winterlichen Aprés Ski herumtanzen und Schweizer Käsefondue essen. All das und noch viel mehr könnt ihr in einem Winterurlaub erleben. Das Tolle daran ist, dass ihr dafür nicht einmal weit weg fahren müsst, um die volle Wintersause zu erleben.

Ein Urlaub in Deutschland reicht dafür völlig aus und eignet sich auch dafür, über Weihnachten kurzfristig wegzufahren. Der Spaß wird allerdings gemindert, wenn die Temperaturen zu kalt sind. Doch dagegen tun wir etwas! Selbst Oma wusste schon: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung und so müsst ihr euch ganz dick einpacken! Wir verraten euch, wie ihr euch dick einpacken und dabei trotzdem noch gut aussehen könnt.

Dicke Unisex Socken von S.Oliver in Blau und Rot

Winterliche Styles gegen die Kälte

Braune Winterjacke für Herren mit Karomuster von Young & Rich by Headline

Im Winter ist es Kaaaaaaaaalt! Das wissen nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Nur, dass die meisten Männer lieber frieren, als dass sie es zugeben würden. Damit ist jetzt Schluss, denn falls ihr irgendwann einmal nach Skandinavien kommen solltet und nicht zugebt, dass euch kalt ist, könnt ihr euch Erfrierungen holen.

So schlimm ist es hier natürlich nicht, aber frieren müsst ihr trotzdem nicht. Dafür sorgt eine dicke Winterjacke, die gerne mit Daunen ausgestattet sein darf. Sie hält euch kuschelig warm, schützt euch vorm Schnee und sorgt dafür, dass ihr unter ihr nicht schwitzt. Farblich gesehen ist alles drin, wer Skifahren geht, sollte aber auf knallige Farben setzen, damit man euch sieht, falls einmal etwas passieren sollte.

Schwarze Thermo- Hose für Herren von Quicksilver

Wenn ihr euch länger im Schnee aufhaltet, ist eine dicke Thermo- Hose angesagt. Sie ist wasserdicht, über Stunden wärmehaltend und atmungsaktiv – genau das Richtige, wenn ihr winterliche Skifahrten macht. Wer will, kann auch eine Thermo- Strumpfhose oder Leggings darunter ziehen, um doppelt geschützt zu sein.

Für Drunter wird es ebenfalls warm

Pullover aus dicker Wolle sind optimal für Frauen, die schnell frieren. Wenn ihr euch sportlich betätigen wollt, sollte euer Pulli atmungsaktiv sein, damit ihr nicht schwitzt. Rollkragenpullover helfen übrigens gegen ein Frieren am Hals. Ein T-Shirt, Top oder Unterhemd solltet ihr bei Minusgraden unter den Pullover ziehen, dann friert ihr nicht so schnell.

Weiße Strickmütze mit Bommel von Barbour

Kuschelige, winterliche Accessoires dürfen natürlich auch nicht fehlen und so gibt es Schal, Mütze und Handschuhe oben drauf.

In der Hütte nicht frieren

Unisex Schlafanzug in Grau mit gemustertem Oberteil von Trigema

Abends und nachts könnt ihr es euch in der Berghütte gemütlich machen. Doch auch wenn das Feuer im Ofen prasselt, heißt das noch lange nicht, dass es vor dem Fernseher und später im Bett wirklich warm ist. Was ihr nicht vergessen solltet, sind Hausschuhe und dicke Thermo- Socken. Sie halten euch definitiv warm.

Eine Wärmflasche darf es dazu auch sein, sodass es kuschelig warm wird. Wenn ihr vorher nur in Boxershorts und T-Shirt geschlafen habt, solltet ihr jetzt damit aufhören, denn im tiefsten Schnee wird das schnell zu kalt. Es muss kein Thermo- Schlafanzug sein, aber ein Schlafanzug mit langen Ärmeln solltet ihr schon mitnehmen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.