Trends

Altbewährter Look auf dem roten Teppich

Dass „altmodisch“ heutzutage nicht zwangläufig etwas Schlechtes bedeutet, wissen wir spätestens seit Einführung des Begriffs „retro“. Mittlerweile entzieht sich nichts mehr dem Trend, der Jahrzehnte wie die 20er und 50er Jahre wieder zu neuem Leben erweckt. Egal ob Einrichtung, Fashion oder Musik – überall wo man hinschaut, sieht man Dagewesenes neu aufgelegt.
Seit neuestem kann man deswegen auch junge Hollywood-Schauspielerinnen im sogenannten Old-Hollywood-Style über die roten Teppiche flanieren sehen. Der Effekt dieses Looks? Wow! Kaum ein anderes Styling wirkt so elegant, weiblich und verführerisch wie das der alten Hollywood-Ikonen Katherine Hepburn, Marilyn Monroe und Co. Schon die großen Diven von damals verstanden es, die Männerwelt mit ihrem Aussehen zu betören und um den FInger zu wickeln. Und so macht es sich die junge Garde von heute zum Vorteil und lässt den alten Look von damals wieder aufleben und von Neuem glänzen.
Wichtigstes Stylingutensil für den Glamourlook sind große Lockenwickler. Diese werden straff bis zum Ansatz ins Haar gedreht. Das Resultat sind wallende, glänzende Locken und ein sehr voluminöser Ansatz. Der klassische Old-Hollywood-Look kommt ganz ohne weiteres Frisieren aus. Das Haar wird einfach locker über eine Schulter gelegt und am Hinterkopf nur leicht fixiert. Haarlack verhilft zu mehr Halt und einem glanzvollen Finish. Die Hollywood-Schauspielerinnen von heute tragen, wie ihre Vorbilder von damals, zur Glamourfrisur schulterfreie Kleider mit tiefen Ausschnitten und verführerisch roten Lippenstift. Die wenigen Accessoires des Hollywood-Styles unterstreichen, wie leicht der Look nachzumachen ist. Man muss keine große Diva a là Monroe oder Dietrich sein, um sich wie eine zu fühlen.
Das denken sich auch Stars und Sternchen wie Fergie von den Black Eyed Peas oder Selena Gomez und drehen sich fleißig die Wickler ins Haar. Fehlt nur noch der hauchzarte und verführerische Luftkuss und der neue Red Carpet-Look ist perfekt.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.