40 Jahre ABBA Style

Der Anfang – der Disco Style wird geprägt
Als ABBA mit „Waterloo“ 1974 den „Eurovision Song Contest“ gewann, ahnte niemand, dass diese schrillen Kostüme noch Jahrzehnte später ein Symbol für eine ganze Generation sein würde. Mit dem Sieg wurden ABBA berühmt und traten einen Vorbildhaften Siegeszug in der Pop-Geschichte an.
Neben ihrer Musik fielen auch die extravaganten, bunten und übertriebenen Kostüme und Outfits von Agnetha, Benni, Björn und Anni-Frid stark auf.
Viel Glitzer, Pailletten, Jeanshemden ,Schlaghosen, breite Krägen und glanzvolle Overalls prägen das Bild von ABBA auf der Bühne. Kreiert wurden die glanzvollen, meist hautengen, aber auch flatternden Kostüme von Owe Sandström. Da aber diese glitzernden, engen, extravaganten, auffallenden Kostüme nicht nur von Anni-Frid und Agnetha getragen wurden, sondern auch von Benni und Björn, gab es auch kritische Stimmen, da nicht jedem diese Kostüme gefielen. Doch trotzdem, der ABBA Style war prägend für die ganze Disco Epoche, sie wurden als „Glamour“- Hippies angesehen.

Der ABBA Style heute
Heute werden Kopien der Kostüme im Alltag kaum noch getragen.
Auch von späteren Künstlern und Sängern wurde der ABBA Style kopiert. Die berühmtesten Stars, die sich nach dem ABBA Style orientierten, waren unter anderem Lady Gaga und Madonna. Auch heute sind auf Mottopartys mit Themen wie Disco oder 70er die extravaganten Schlaghosen im ABBA Style vertreten. Sie stehen als Inbegriff für eine wilde Zeit, die auch Freiheit bedeutete. Wenn man an Schlaghosen mit Glitzer und Pailletten denkt, fallen einem sofort ABBA ein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.