Wird das Label Chloé verkauft?

1274666_10153271352700123_1071054977_o

Foto: Facebook/Chloé

Das fränzösische Modeunternehmen Chloé soll angeblich von dem schweizer Luxusgüterkonzern Richemont verkauft werden. Der Grund seien zu niedrige Umsätze der Marke und der Grund, dass sich der Konzern lieber auf „Hard-Fashion“ wie Uhren und hochwertige Stifte (Mont Blanc gehört ebenfalls zu dem Konzern)konzentrieren möchte. Dabei wurde gerade die letzte Kollektion, die in Paris während der Modewoche gezeigt wurde, sehr hoch von der Presse gelobt.

Angeblich sollen auch die Labels Azzedine Alaïa, Dunhill und Shanghai Tang von der Liste von dem Konzern Richemont verschwinden. Der Sprecher der Website WWD, Thomas Chauvet sagte der britischen VOGUE gegenüber, er vermute, dass Richemont sich komplett aus der Modewelt entfernen wird um sich auf andere Geschäfte zu konzentrieren. Was das für Chloé heißt, wissen wir noch nicht genau, Gerüchten zufolge soll das Label an die Yoox Gruppe weitergegeben werden. Wir können nur hoffen, dass sich schnell ein Käufer für das Label finden wird, falls diese Gerüchte stimmen sollten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This