Umsatzverlust durch Komplexe Preisschilder

Umsatzverlust durch Komplexe Preisschilder

Für Händler ein Schmaus, für Kunden ein Kraus:
Kleinbedruckte Preisschilder mit internationalen Angaben schrecken
nach Angaben von Modeforschern den Kunden ab.
Was wiederum zu jährlichen Einbußen der Modeindustrie führt.

In einer Massenproduktion hergestellte Kleidung wird meist in allerlei Länder verkauft.
Der einfachheitshalber druckt man ihre Preisschilder bereits mit Informationen, die für das eigentliche Verkaufsland irrelevant sind.
So finden sich, meist vertikal aufgelistet, die Preise in verschiedenen Währungen wieder.
Die Schrift ist dazu sehr klein gehalten, was die Lesbarkeit deutlich erschwert.
Diese Preisschild Politik, führt zu jährlichen Einbußen um die 3% des eigentlichen Gewinns, laut Branchenverband.

Jürgen Dax der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands des deutschen Textilhandels (Bte) kommentierte die Situation wie folgt: “Es gäbe nichts Ärgerlicheres, als wenn Kunden mit Kaufabsicht den Laden Betretten und verwirrt wieder gehen, weil das entsprechende Objekt nirgends auffindbar oder miserabel ausgezeichnet sei”, solche “Fehlkäufe” brächten Händler auf etwa 1,8 Milliarden Euro des eigentlichen Gewinnes.
“Nicht nur, dass Schrift sowie Formatierung sehr klein gerät: Die meisten Etiketten seien mit einer ganzen Palette an Preisen bedruckt – welche für verschiedene Länder und deren Währungen gedacht sind.
Vor allem die ältere Generation an Kunden steht oft hilflos da – wenn an erster Stelle nicht der deutsche Preis stünde”.

Dagegen erläuterte Thomas Rasch Hauptgeschäftsführer des deutschen Modeindustrie-Verband: “Es sei ein untragbarer Aufwand, wenn die Groß-Konzerne für jede Nation eigene Schilder bedrucken würden, zumal man nicht bei jedem Stück weiß, in welches Land es seine Wege führt.

Seine Aussage rechtfertigt die entstandenen Umsatzverluste jedoch in keinster Weise.
Daher rät der Bte zum sofortigen Handeln im punkto Etiketten Beschriftung, um weitere Schäden möglichst gering zu halten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.