Pflegelinien für Männer

Pflegelinien für Männer – Noch für kurzer Zeit war Pflege für Männer gar nicht oder nur kaum in den Läden zu bekommen. Warum solltet ihr auch Antifaltencremes oder Pflegeseren verwende?! Haben eure Väter, Großväter und Ururgroßvater schließlich auch nicht getan und sind gut durch das Leben gekommen, oder?

Deostick Reveal von Calvin Klein

Die Zeit ändern sich. Das merkt ihr besonders bei Pflegelinien für Herren, die immer ausgefuchstere Systeme haben und aufeinander abgestimmt sind. Wenn ihr kurz nachdenkt ist, es auch nur logisch, dass Männer nun auch zu Pflegelinien greifen, denn es hat sich in letzter Zeit einiges geändert: Die Ozonschicht ist dünner geworden, es kommt mehr Sonne durch, die eure Haut angreifen kann.

Bed Head Tigi for Men Chare Up

Auch sind die Umwelteinflüsse für die Haut heute stärker als noch vor ein paar Jahren. Es gibt mehr Autos, mehr Baustellen, mehr Flugzeuge, mehr von allem, was die Haut verstopfen kann und ihr nicht guttut. Es muss schließlich nicht gleich Herrenkosmetik mit Augenbrauenstift, Kajal und Mascara sein (obwohl wir auch nichts dagegen haben, wenn ihr nachhelft – man sollte es nur nicht sehen), aber eine grundsätzliche Pflege mit Gesichtscreme, Peeling, Bartpflege und Körperlotion ist doch nicht zu viel verlangt.

Wir finden es gut, wenn ihr einmal genauso lange braucht wie wir im Badezimmer, denn dann kommt ihr super gepflegt und gut riechend wieder heraus. Wenn ihr auf den Schönheitszug für Männer aufspringen wollt, verraten wir euch heute, was ihr gegen trockene Haut im Gesicht, am Körper und gegen einen strubbeligen Bart tun könnt.

Mineral Gesichtscreme for Men von Declaré

Pflegelinien für Herren – Ein voller Erfolg!

Men-Ü Daily Refresh Shampoo Clay & Style

Anfangs dachtet ihr, dass Pflegeprodukte für Männer kompletter Quatsch sind. Wer will sich schon morgens täglich mit einer eigenen Gesichtscreme, die auch noch vom eigenen Geld gekauft wurde, das Gesicht eincremen?! Wenn ihr ehrlich seid: Ihr!

Denn eure Freundin hat schon bemerkt, dass ihr hin und wieder ihre Creme geklaut und benutzt habt. Das fand sie nicht so gut und außerdem mögen wir es auch lieber, wenn ihr anders riecht als wir selbst. Eine eigene Gesichtscreme ist also eine sehr gut Idee. Die Gesichtscreme für Herren ist übrigens auch besser auf eure Haut abgestimmt, denn ihr habt ganz andere Bedürfnisse als wir.

Bronze Wax for men

Wer im Gesicht unter rauer Haut leidet, greift zu Gesichtscreme, die viele Pflegestoffe in sich hat. Schnick Schnack braucht ihr keinen, nur eine anständige Creme für eure Probleme. Die stehen übrigens auf der Rückseite der Tube und dürfen gelesen werden. Hier sucht ihr euch das aus, wogegen ihr ankämpfen wollt und nach zwei Wochen Pflege sieht eure Haut schon viel bessr aus – versprochen.

Zwischendurch, bei zu Pickeln neigender Haut, darf es auch ruhig einmal ein Peeling sein. Es entfernt abgestorbene Hautschuppen und sorgt dafür, dass euer Gesicht wieder richtig frisch aussieht. So braucht ihr garantiert kein Männer Make Up mehr. Also Finger weg von den Gesichtscremes der Damen, denn die sind für eure Haut eigentlich gar nicht geeignet und machen sie im schlimmsten Fall nur noch trockener.

Angewendet werden Gesichtscreme jeden Tag, gerne aber auch morgens und abends. Das Peeling fürs Gesicht dazu gibt es nur einmal in der Woche, also wirklich wenig Aufwand für viel Pflege.

Parfüm Jil Sander Sun for men

Bodylotion sorgt für weiche Haut

for Men von Redken

Weiter geht es mit dem Body, der es vielen Männern angetan hat. Egal, ob ihr nun ein Six Pack oder nicht habt – euer Körper braucht Pflege! Ohne eine gewisse Portion Pflege geht es nämlich bald bergab, wenn ihr so um die 30 Jahre alt seid.

Dann nämlich wird die Haut selbst bei den Herren schlaffer, beginnt zu hängen, wenn ihr nicht gerade super- sportlich seid und neigt oftmals zu Rötungen und Hautunreinheiten. Was ihr tun könnt? Ganz einfach: Eincremen und ab und zu ein Body- Peeling machen.

Bei beiden Möglichkeiten aber unbedingt darauf achten, dass sei für Männer gemacht sind, denn ein Peeling für Herren ist grober als eines für Damen. Wenn ihr also das Peeling für Frauen benutzt, wird es euch wahrscheinlich wenig bringen, weil eure Haut einfach dicker ist.

ID Hair Black Energy for men
Gesichtspflege für Männer von Declaré

Wichtig ist nun aber auch, dass ihr nicht 20 Cremes für alle Fälle habt, sondern auf eine hochwertige Linie setzt. Praktisch ist es, wenn ihr eine der Pflegelinien findet, die für euch optimal passen und von der es alles zusammen gibt. Oftmals ist von Gesichtscreme über Body Scrub bis hin zu Bodylotion und Gesichtspeeling alles dabei, sodass ihr wisst, dass ihr alles auch vertragt und keine Reizungen auftreten können.

Ihr müsst euch nicht jeden Tag eincremen, aber nach jedem Duschen oder jedem zweiten Duschen sollte es schon drin sein. Das Body Scrub, übrigens nur eine andere Wort für Peeling, muss nur einmal in der Woche angewendet werden genauso wie das Gesichtspeeling. Und so schnell seid ihr mit der minimalen Körperpflege durch.

Der Bart: Der heilige Gral für den Mann

After Shave Balm von Bentley

Zuletzt widmen wir uns eurem Bart. Der Markt mit der Bartpflege boomt. Neue Labels sprießen aus dem Boden und Eines verspricht besser zu sein als das Andere. Der Bart ist eine Art heiliger Gral, der keinesfalls schief oder krumm geschnitten werden darf, keine Löcher haben sollte und am besten weich ist und gut duftet… Von nichts kommt aber auch nichts und solltet ihr euch, gerade beim Thema Bart, ein bisschen mehr Mühe geben.

Oft riecht euer Bart nämlich nicht gut, pickst ungemütlich beim Kuscheln oder Küssen und ist teilweise irgendwie ungepflegt. Wer wild wachsen lässt, sollte mal zur Schere greifen oder einen Profi heranlassen, damit dieser das Ungetüm einmal in Form schneidet. Danach könnt ihr es selbst schneiden aber eine Grundform, abgesehen von der normalen Wuchsrichtung, sollte schon hineingebracht werden.

Duschgel Eternity for Men von Calvin Klein

Ansonsten könnt ihr ihn mit einem Bartshampoo waschen, ihn mit Bartöl pflegen oder mit einem After Shave nach der Rasur benetzen. Alles, was gut riecht, ist angesagt und wer schlau ist, setzt auf ein Haut und Bartöl zusammen. So habt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und bekommt nicht nur eine weichen Bart, sondern auch eine weiche Haut. Was wollt ihr mehr?!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.