People

Neuer Tatort mit Christian Ulmen und Nora Tschirner

Tatort-Freunde aufgepasst: 2013 wird es einen neuen Tatort-Sendeplatz geben. Weimar, die Stadt der Dichter und Denker wird erstmals mit ins Repertoire aufgenommen. In den Hauptrollen als Kommissare wird man Nora Tschirner (31) und Christian Ulmen (37) sehen. Der Weimar-Tatort soll in den Weihnachtsfeiertagen 2013 vorerst einmalig ausgestrahlt werden. Das Ganze wird quasi also Krimi-Event beworben. Das Team Nora Tschirner und Christian Ulmen ist damit das 21. Tatort-Team in der Reihe.

Foto: Flickr/CassandraX

In diesen Tagen scheint es fast so, als würde jeden Monat ein neues Tatort-Team vorgestellt. Neben Köln und Münster wurde zuletzt Dortmund als drittes Tatort-Revier in Nordrhein-Westfalen an den Start gebracht. Im Saarland will man demnächst mit dem Schauspieler Devid Striesow (39) als Kommissar Quoten einfahren. Und der Norddeutsche Rundfunk hat ab kommendem Jahr direkt zwei neue Tatort-Teams in Hamburg: ein Team um Wotan Wilke Möhring (45), der noch vor ein paar Wochen den deutschen Fernsehpreis gewonnen hat, und das zweite Team und Star-Schauspieler Til Schweiger (49). Sogar in Bayern soll demnächst neben München auch ein Tatort aus Franken gezeigt werden. Das Team für den Franken-Tatort, welches ab dem Jahr 2014 ermitteln soll, steht aber noch nicht fest.

Doch nicht allen gefällt, dass die Tatort-Teams zunehmend mit prominenten TV-Stars besetzt werden. Viele fragen sich, ob die Krimiqualität jetzt durch bekannte Schauspieler ersetzt wird. Auf der Internetseite www.stern.de klagt der Journalist Carsten Heidböhmer, dass das Erfolgsformat zunehmend zu einem „Franchise-Produkt“ verkommt und der Tatort mittlerweile eher einer „’Wetten, dass…?’-Couch“ gleicht. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung kritisiert eher die Wahl der Location für den neuen Tatort. Sie fragt sich: „Wo sollen in diesem beschaulichen Beamten-, Rentner-, Studenten- und Touristenstädtchen bloß die Verbrecher herkommen? Wo sollen in der unbestrittenen Kapitale deutscher Klassik jene kriminellen Infamien sprießen, die einen Polizeieinsatz überhaupt nötig machen?“ Wir dürfen gespannt sein, welches Drehbuch sich der Mitteldeutsche Rundfunk für die Stadt von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller einfallen lässt.

Nora Tschirner wird man bisher eher aus ihrer Rolle in Til Schweigers Komödien „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“ kennen. Aber sie verzeichnet auch schon einige Projekte mit ihrem zukünftigen Partner-Kommissar Christian Ulmen. Im Jahr 2004 gestaltete sie seine Show „Ulmens Auftrag“ bei dem Sender MTV mit. Auch einen Film haben die beiden schon gemeinsam gedreht: „FC Venus – Angriff ist die beste Verteidigung“.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.