Kosmetik

Metallic-Lacke machen Fingernägel partytauglich

Das neue Jahr steht ins Haus, es wird Zeit, dass auch auf die Nägel festlicher Glanz einzieht. Für rauschende Partynächte genügt es nicht einfach nur Unifarbende Töne in Mauve und Schlamm aufzutragen: Metallic-Lacke machen Fingernägel partytauglich. Cannel liefert in seiner neuen Design ein üppiges Trio in Bronze, Silber und opulentem Gold. Hiermit liegt man bei jedem festlichen Outfit richtig und kann scheinen und wirken.

Wer es ein wenig bunter macht, der kommt auch auf seine Kosten bei den neuen Trends: Metallic-Lacke machen Fingernägel partytauglich – je wilder desto besser. In flippigem blau Metallic kommt man so richtig in Schwung. Blaue und grüne Metallic-Lacke machen Fingernägel partytauglich, wenn man sich einmal auf flippigere Events begeben möchte. Die Kleidung verträgt dann aber nur noch ein wenig Glamour in den selben Farben – alles andere trägt man nicht mehr so, es wäre deutlich too much für diese Zeiten. Das Blau jetzt auch überall tragbar ist, das weiß auch das Nobelhaus Dior, die in der neuen Kollektion mit edel schimmernden Blautönen auftrumpfen. Blau ist tragbar – und vielseitig kombinierbar. Dennoch verspricht sie wilde Partynächte und steht für Trendbewußtsein.

Wer es ein wenig dezenter mag, dem sei angeraten sich mit einem grauen Lack, zum Beispiel aus dem Hause Anny einzudecken. Es schimmert und glitzert in silbernen Metallic Tönen. Der Kombinierbarkeit sei dank, lässt dieser Look in allen Lagen, sogar im Alltag – Augen und Nägel glänzen. Edel und unkompliziert, partytauglich und modern – das ist die Glitzerwelt auf unseren Nägeln in den kommenden Monaten. Auch schimmerige Rosetöne können diejenigen von uns überzeugen, die weniger auf den Aha Effekt setzen, sondern dezent glänzen wollen. Auch schwarze Metallicvarianten erobern den Markt. Der Glitzereffekt mit dem gewissen Extra – in dieser Zeit tragbar.

Egal ob man es sehr edel oder mit dem Kick an Farbe mag – Metallic-Lacke machen Fingernägel partytauglich.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.